Logo

Textform im Mietrecht

Manche Erklärungen müssen nach dem Gesetz in Textform abgegeben werden.

Anforderungen an die Textform im Mietrecht - welche sind das?

Die Textform ist erfüllt, wenn

  • die Erklärung lesbar ist und
  • die Person des Erklärenden nennt und
  • auf einem dauerhaften Datenträger abgegeben wird
Die Textform soll sicherstellen, dass der Empfänger eine an ihn persönlich gerichtete Erklärung
so aufbewahren oder speichern kann, dass er für angemessene Zeit wieder darauf zugreifen,

und die Erklärung unverändert wiedergeben kann.

Wenn für ein Schreiben die Textform genügt - persönliche Unterschrift nicht erforderlich

Im Unterschied zur Schriftform ist bei der Textform keine eigenhändige Unterschrift erforderlich - aber natürlich auch nicht schädlich.

Was ist eigentlich ausreichend um die Textform einzuhalten?

Für die Textform ausreichend ist 

- das FAX, Telefax 

- das Computerfax (auch ohne eingescannte Unterschrift) 

- die e-Mail

- die SMS. 

Beispiele für die Einhaltung der Textform, wenn der Mieter schreibt

Die Textform ist ausreichend bei: 

Hinweis

Mieter sollten darauf achten, dass auch für eine Erklärung, die in Textform abgegeben wird, ggf. ein Zustellungsnachweis erbracht werden kann. Dies ist zum Beispiel erreicht, wenn der Empfänger einer eMail konkret auf den Inhalt der abgesandten Mail reagiert. Weitere Hinweise:

Zustellungsnachweis - Sicherer Versand für Schreiben, Briefe 

Beispiele für Erklärungen in Textform des Vermieters

Auf Vermieterseite reicht die Textform z.B. für: 



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: