Mieterhöhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzesänderung: Abstimmung hier  

Logo

Betriebskostenabrechnung zu spät - Nachzahlung zurückbekommen

Der Vermieter muss die Betriebskostenabrechnung innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Abrechnungsfrist von 12 Monaten erstellen. Versäumt der Vermieter die Frist, und erhält der Mieter eine Abrechnung mit einer Betriebskostennachforderung, so ist gemäß der gesetzlichen Regelung meist keine Nachzahlung mehr zu leisten, es sei denn, es gab wichtige Gründe für eine verspätete Abrechnung. Weitere Einzelheiten:

Betriebskostenforderung für verspätete Nebenkostenabrechnung gezahlt - zurückfordern

Kann man eine Nachzahlung zurückbekommen, wenn man diese für eine zu spät erhaltene Betriebskostenabrechnung schon an den Vermieter gezahlt hat? 

Der Bundesgerichtshof entschied (Az. VIII ZR 94/05) :

Vermieter muss bei Versäumen der Abrechnungsfrist die Betriebskostenabrechnung erstellen

Mieter können auch nach Ablauf der 12-monatigen Frist vom Vermieter verlangen, dass die Betriebskostenabrechnung erstellt wird, unabhängig davon, ob sie mit einem Guthaben rechnen oder die Abrechnung eine Nachzahlung ausweisen könnte (die dann aber meist nicht zu bezahlen ist).


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: