Anzeige
Anzeige
Anzeige

                                  Mieterhöhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzesänderung: Abstimmung hier  

Logo

Mietenwahnsinn - Demonstration zur Wohnungspolitik - 14. April 2018

Unter dem Motto WIDERSETZEN – Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn – findet am Samstag, 14. April 2018 eine Demonstration in Berlin statt, sie beginnt um 14 Uhr am Potsdamer Platz.

Samstag 14. April 2018, 14 Uhr Potsdamer Platz, Berlin

Ein breites Bündnis von Organisationen und Unterstützern hat zu dieser Demonstration aufgerufen. Weit über Berliner Themen hinaus geht es darum, in der Öffentlichkeit die Wohnraumversorgung als Kernthema der Gesellschaft ins Bewusstsein zu bringen. Politikern, ob im Bund oder in den Ländern, soll klar werden, dass sie an diesem Thema nicht mehr vorbei kommen.

Grundlegendes Umdenken in der Wohnungspolitik erforderlich

Zwar wird von vielen Politikern beteuert, sie hätten die Bedeutung der Wohnungsfrage erkannt.  Aber, so der Aufruf zur Demonstration, es ist ein grundlegendes Umdenken notwendig. Die Gemeinwohlverpflichtung des Eigentums muss für das Wohnen verstärkt werden.

Solidarität gefordert

Das Unterstützerbündnis bringt ganz verschiedene Gruppen zusammen.

  • Ihnen geht es auch darum, dass in der Wohnungsfrage nicht verschiedene Betroffene gegeneinander ausgespielt werden.
Menschen, die bereits eine Wohnung haben, Wohnungssuchende, Menschen mit besonderem Wohnbedarf, mit und ohne Behinderungen, Menschen die hier oder woanders geboren sind, haben das gemeinsame Interesse, dass bezahlbarer Wohnraum geschaffen und erhalten wird, in dem sie ihren Lebensmittelpunkt aufbauen und bewahren können.

Weitere Informationen, nicht nur auf deutsch, sondern in zahlreichen Sprachen,
finden Sie hier

 


Redaktion

Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort:

Kommentare:
Zu diesem Eintrag ist noch kein Kommentar vorhanden.
Geben Sie Ihren Kommentar ab:
Name:
bitte leer lassen:
bitte nicht verändern:
Kommentar: