Logo

Frist setzen für Mängel zu beseitigen - Wann ist Vermieter in Verzug?

Ein Vermieter ist in Verzug, wenn er vom Mieter eine schriftliche Mängelanzeige mit Fristsetzung zur Beseitigung eines vom Vermieter zu verantwortenden Mangels erhalten hat, die Reparatur aber innerhalb der gesetzten Frist nicht ausgeführt wird.

Was ist eine angemessene Frist für das Beseitigen von Mängeln?

Die angemessene Frist richtet sich nach dem Mangel und der Dringlichkeit für eine Reparatur. Als Mieter und Betroffener müssen Sie immer abwägen, welche Zeitspanne für eine Mängelbeseitigung ausreichend ist. Beachten Sie, dass dem Vermieter genügend Zeit zur Verfügung steht, damit er die Mängelbeseitigung organisiert, vor einer Reparatur der Mangel vom Vermieter und Handwerkern auch besichtigt werden kann.

Zwei bis drei Wochen gelten in aller Regel als ausreichende Fristsetzung für normale Reparaturen.

Bei dringenden Mängeln (z.B. Wasserversorgung funktioniert nicht) ist eine kürzere Frist angemessen, z.B. eine Woche.

Verzug - Keine Reparatur eines Mangels in angemessener Frist, Vermieter repariert nicht

Wenn der Vermieter auf Ihre Mängelanzeige nicht reagiert, der Mangel innerhalb der ausreichend bemessenen Frist nicht beseitigt wurde, dann befindet sich der Vermieter mit Ablauf dieser Frist in Verzug. 

  • In solchen Fällen stehen Ihnen verschiedene Maßnahmen zur Verfügung, damit der Mangel behoben wird, die sinnvollerweise mit einem Rechtsanwalt abgeklärt werden sollten. 

Frist zur Mängelbeseitigung bei sofort notwendigen Reparaturen kann entfallen

Anders ist es, wenn es um sehr dringende Reparaturen geht, eine Notreparatur erforderlich ist.

Beispiel

Ein Wasserrohrbruch führt dazu, dass in Ihrer Wohnung, einer anderen Wohnung intensiv Wasser eintritt. 

Man spricht dann auch von "Gefahr im Verzug": 
Mängel als Mieter bei Gefahr im Verzug beseitigen 

  • Auch in solchen Fällen müssen Sie unbedingt versuchen, den Vermieter oder die Hausverwaltung zu erreichen, möglichst in Gegenwart eines Zeugen
  • Wenn Vermieter und Hausverwalter nicht schnell erreichbar sind, sollten Sie jedenfalls die Polizei oder Feuerwehr rufen, damit Sofortmaßnahmen eingeleitet werden können, z.B. der Hauskeller geöffnet wird, die Wasserversorgung gesperrt wird. 

Mängelbeseitigung - Können Mieter eine Reparatur sofort selbst beauftragen?

  • Ausnahmsweise kann in ganz dringenden Fällen ein sofortiges selbständiges Handeln des Mieters berechtigt sein, dass Sie also selbst den Auftrag zur Ausführung einer Notreparatur in Auftrag geben.
  • Hier haften Sie aber zunächst einmal selbst für die Kosten, und je nach Lage des Falles kann der Vermieter sich hinterher auch auf den Standpunkt stellen, er erstatte die Kosten nicht, denn so dringend sei die Beauftragung doch nicht gewesen, man hätte ihm die Gelegenheit geben müssen, die Reparatur selbst zu beauftragen. 
    Dies ist schon häufiger bei Heizungsausfällen vorgekommen: 
    Heizungsausfall ist meist kein Notfall - Kosten eines Notdienstes 
Hinweis


Nur unter besonderen Voraussetzungen können Sie als Mieter eine sogenannte Ersatzvornahme ausführen, also anstelle des Vermieters einen Auftrag erteilen und dann die Erstattung der Kosten verlangen: 
Ersatzvornahme - Mieter kann Mängel selbst beseitigen - Vorsicht! .


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: