Logo

Gefahr im Verzug - Mängel als Mieter sofort beseitigen

Wenn Gefahr im Verzug ist, dann dürfen Sie als Mieter ausnahmsweise selbst sofort handeln. 

Sie können dann Maßnahmen ergreifen, die z.B. zur Abwehr von größeren Sachschäden führen, Firmen mit einer Reparatur oder dem Beseitigen eines Mangels beauftragen, einen Notdienst zu Hilfe rufen.

Wann können Mieter sofort einen Notdienst für erste Maßnahmen beauftragen?

Der Maßstab für ein solches selbständiges Handeln ist,

  • dass hierdurch größere Schäden oder Gefahren für Mieter und andere Personen und das Haus abgewendet werden,
  • die schnelle Information des Vermieters oder seiner Hausverwaltung über einen Schaden, verbunden mit der Aufforderung, ganz schnell Maßnahmen zur Abhilfe zu ergreifen, nicht möglich war, bzw. nicht beantwortet wurde,
  • und weiteres Zuwarten einen Schaden vergrößern würde.

Beispiele


  • Gefahr im Verzug ist z.B. bei einem Wasserrohrbruch. Wird nicht zeitnah gehandelt, dann kommt es in der Regel zu größeren Schäden durch Überschwemmungen.
  • Ein schnelles Handeln des Mieters kann auch wegen einer akut gegebenen Gesundheitsgefährdung (z.B. Wespennest, Gefahr einer Allergie durch Stich) erforderlich sein.
  • Auch bei einem Einbruch kann für erste Sicherungsmaßnahmen ein sofortiges Handeln des Mieters möglich sein:
    Wohnungstür bei Einbruch beschädigt - Vermieter muss Tür reparieren 

Sofortige Maßnahmen für Reparatur - war die Beauftragung eines Notdienstes erforderlich?

Durch selbst in Auftrag gegebene Maßnahmen zur Mängelbeseitigung werden häufig Beweismittel vernichtet: 

  • Es kann später vielleicht nicht mehr genau festgestellt werden, welcher Mangel genau bestand, wie dringlich war die Beauftragung eines Notdienstes. 
  • Sorgen Sie möglichst dafür, dass Zeugen die Zustände bestätigen können, machen Sie Fotos und ggf. ein Protokoll, das Zeugen unterschreiben.

Sofortige Maßnahmen als Mieter zur Vermeidung eines größeren Schadens

Besonders bei Wasserschäden, z.B. durch ein Unwetter:

Wenn Sie den Vermieter oder die Hausverwaltung nicht erreichen, ist es sinnvoll, die Polizei oder die Feuerwehr zu benachrichtigen, die dann auch "von Amts wegen" feststellen sollte, wie der Zustand genau ist. Bitten Sie um eine Kopie des Berichts und das Aktenzeichen.

Notdienst mit Reparatur bei Gefahr im Verzug beauftragen - Vermieter muss Kosten zahlen

Wenn Sie Ihren Vermieter oder die Hausverwaltung über einen Schaden, dessen Beseitigung sehr dringlich ist, nicht informieren konnten, und einen Notdienst beauftragen mussten, sind entstehende Kosten für solch dringende Maßnahmen vom Vermieter zu zahlen.

Wenn Ihnen von der ausführenden Firma eine Rechnung persönlich zugestellt wird, sollten Sie zunächst die Kopie dieser Rechnung dem Vermieter oder der Hausverwaltung vorlegen und um rasche Begleichung bitten. Erst wenn die Rechnung von dort bezahlt wird, übergeben Sie das Original der Rechnung der Vermieterseite.

Hinweis


Wenn der Vermieter bereit ist, die Kosten zu übernehmen, kann es notwendig sein, dass der Handwerker die Rechnung neu (auf den Vermieter) ausschreibt. Auf entsprechende Aufforderung sollten Sie dann die Rechnung zurücksenden (Kopie behalten).

Gegenüber der ausführenden Firma sind Mieter zunächst immer Auftraggeber.
Wenn Sie die Rechnung selbst bezahlen, können Sie solche Kosten vom Vermieter zurückfordern: 
Notdienst für Reparatur bezahlt - Kosten als Mieter wieder bekommen 

Hinweis


Eine Verrechnung solcher Forderungen mit der Miete sollten Sie nicht ohne vorherige anwaltliche Beratung vornehmen - es sei denn, der Vermieter hat Ihnen schriftlich bestätigt, dass Sie verrechnen dürfen. 


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: