Logo

Aufzug fällt aus - Aufzugsstörungen, Ausfall sind ein Mangel

Wenn der Aufzug in dem Mietshaus, in dem Sie wohnen, öfter ausfällt oder gestört ist, stellt das einen Mangel dar.

Der Vermieter schuldet dem Mieter den Gebrauch der Mietsache so, wie sie angemietet ist: 
Mängel - Welchen Zustand der Wohnung schuldet der Vermieter? 

  • Ist also ein Aufzug vorhanden, dann muss er auch jederzeit benutzbar sein. 
  • Öfter auftretende Aufzugsstörungen sind ein Mangel.  
  • Das gilt nicht nur bei Totalausfall, sondern auch dann, wenn der Aufzug immer wieder einmal kurz ausfällt oder steckenbleibt. 

Vom Vermieter die Reparatur, instandsetzen des Aufzugs verlangen

Sie haben dann das Recht, von Ihrem Vermieter zu verlangen, dass der Aufzug wieder funktionsfähig hergerichtet wird.
Sie sollten dann immer den Vermieter zeitnah über den Mangel informieren und zur Reparatur auffordern: 
Mängel mitteilen, Mietminderung und Ansprüche geltend machen, am besten eine Frist setzen: 
Mängelbeseitigung - Dem Vermieter immer eine Frist setzen . 

  • Sind Sie dringend auf den Aufzug angewiesen (z.B. Krankheit, Behinderung), so sollten Sie dies dem Vermieter mitteilen und eine kurze Frist für die Reparatur setzen.

Ausnahme: Wenn es einen Aufzug gibt, der überhaupt nicht funktioniert, und der Vermieter Sie bei Anmietung ausdrücklich darauf hingewiesen hat, dass er nicht geht (und z.B. im nächsten Jahr wieder betriebsfertig hergerichtet werden soll), dann können Sie (vor Ablauf dieser Zeit) eine Reparatur nicht durchsetzen.

Ausfall des Aufzugs kann zu einer Mietminderung berechtigen

Ein Mangel kann zu einer Mietminderung berechtigen, das gilt auch für Aufzugsstörungen (Aufzug fällt immer wieder aus, oder fällt über längere Zeit ganz aus): 
Vermieter muss eine Mietminderung nicht genehmigen  

Voraussetzung ist, dass die Beeinträchtigung erheblich ist - dies ist in der Regel der Fall, wenn der Aufzug immer wieder bzw. über eine längere Zeit ausfällt. 

Die Höhe einer möglichen Mietminderung ist immer eine Frage des Einzelfalls.

Hinweis


Wenn der Fahrstuhl zu Reparaturzwecken vorübergehend nicht benutzbar ist, muss man das hinnehmen, der Vermieter muss das allerdings vorher ankündigen und die voraussichtliche Reparaturzeit und -dauer mitteilen, damit man sich darauf einstellen kann.


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: