Logo

Mietwohnung - Stromversorgung, Elektroinstallation mangelhaft?

Wenn in einer Wohnung nur eine unzureichende, nicht ausreichende Stromversorgung vorhanden ist, z.B. bei einer normalen Nutzung von wenigen Elektrogeräten die Sicherung rausfliegt, dann ist die Elektroinstallation eventuell mangelhaft.

Stromversorgung - Haushaltsübliche Elektrogeräte sollten gleichzeitig zu nutzen sein

Die Rechtsprechung geht dann von einer mangelhaften Stromversorgung aus, wenn man als Mieter nicht die Möglichkeit hat, einige haushaltsübliche Elektrogeräte gleichzeitig anzuschalten und zu nutzen, z.B. die Waschmaschine und einen Staubsauger, oder parallel Kleinverbraucher (z.B. Rasierer, Radio) und einen Großverbraucher (Waschmaschine). 

  • Ist dieser gleichzeitige Betrieb von Elektrogeräten in der Mietwohnung nicht möglich, dann entspricht die vom Vermieter zur Verfügung zu stellende Elektroinstallation nicht dem üblichen Mindeststandard. 
  • Der Vermieter muss einen solchen Mangel beseitigen, eine ordnungsgemäße und ausreichende Stromversorgung herstellen, damit die Wohnung gemäß einem anerkannten Mindeststandard nutzbar ist.

Im Mietvertrag wird auf eine nicht ausreichende Stromversorgung hingewiesen

Hinweis

Wenn in Ihrem Mietvertrag auf eine in der Wohnung nicht ausreichende Stromversorgung hingewiesen wird, Sie z.B. Elektrogeräte nur so nutzen sollen, damit die vorhandene Elektroinstallation dies zulässt, so ist zu prüfen, ob eine solche Vereinbarung wirksam ist. 

  • Gemäß einem Urteil des Bundesgerichtshofes (AZ: VIII ZR 343/08) kann eine Vereinbarung für eine unterhalb des Mindeststandards liegende Stromversorgung in einem Mietvertrag nur wirksam sein, wenn sie eindeutig ist, den Mieter nicht unangemessen benachteiligt.
  • In solchen Fällen ist eine Prüfung sinnvoll, ob eine wirksame Vereinbarung vorliegt und ob es sich nicht um eine unwirksame Klausel (Allgemeine Geschäftsbedingung) handelt. 

Vermieter über Mängel der Elektroinstallation informieren

Über einen Mangel der Elektroinstallation - es kann ja auch ein Leitungsschaden vorliegen! - sollten Sie den Vermieter informieren. Fordern Sie ihn mit einer angemessenen Fristsetzung auf, eine ausreichende Stromversorgung für Ihre Wohnung herzustellen.

Neue Stromversorgung kann zu einer Modernisierung werden - höhere Miete

Hinweis

Der Vermieter kann sich auf den Standpunkt stellen, die Verbesserung der Stromversorgung sei eine Modernisierung. Das kann dann zu einer Mieterhöhung führen. Unterlassene Reparaturen dürfen bei der Modernisierungsmieterhöhung nicht berücksichtigt werden.

Mietminderung, wenn keine ausreichende Stromversorgung vorhanden ist

Grundsätzlich ist in Fällen einer nicht ausreichenden Stromversorgung eine Mietminderung möglich, weil die normale Nutzung der Wohnung dadurch erheblich eingeschränkt ist.

Tipp

Zur Höhe der Mietminderung, wie Sie vorgehen sollten, dazu ist eine rechtliche Beratung empfohlen.
Empfehlung: Statt gleich die Miete zu mindern - Mietzahlung unter Vorbehalt leisten.



Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: