Logo

Kaution hat Vermieter verwendet - Pflicht zum Auffüllen durch Mieter

Für Mieter kann die Pflicht bestehen, eine geleistete Mietkaution wieder bis zum ursprünglichen Kautionsbetrag wieder auffüllen zu müssen,

  • wenn der Betrag dem Vermieter nicht mehr in voller Höhe, wie es vertraglich vereinbart war, zur Verfügung steht.

Vermieter verwendet Kaution für gerichtlich festgestellte oder unstreitige Forderungen

Das kann dann vorkommen, wenn Sie Zahlungspflichten aus dem laufenden Mietverhältnis haben, z.B. einen Mietrückstand 

oder eine Heizkostennachzahlung: 
Wenn die Heizkostenabrechnung eine Nachzahlung ergibt 

oder eine Betriebskostennachzahlung schulden: 
Betriebskostenabrechnung ergibt eine Nachzahlung 

Vermieter hat Kaution für Forderungen verwendet - muss wieder aufgefüllt werden

  • Wenn der Vermieter berechtigt Ihre Kaution in Anspruch genommen hat, kann er von Ihnen verlangen, dass Sie die hinterlegte Kaution wieder so auffüllen, dass ihm die gesamte vertraglich vereinbarte Mietsicherheit in voller Höhe wieder zur Verfügung steht. Der Vermieter kann Sie in diesem Fall verklagen, die Kaution aufzufüllen. 
  • Diesen Anspruch auf Auffüllung der Kaution hat er in jedem Fall, bis zu dem Zeitpunkt nach Vertragsende, zu dem er über die Kaution abrechnen muss: 
    Mietvertragsende - Wie lange kann Vermieter die Kaution behalten? 
Hinweis


Falsch ist die Meinung, in den letzten Monaten des Mietvertrages ist keine Miete zu zahlen, weil der Vermieter die Kaution hat.
Der Vermieter kann - wenn seine Forderungen unstreitig sind - auf die Kaution zugreifen.

  • Er kann Sie aber, wenn keine Miete mehr gezahlt wird, und wenn Sie erwarten, dass die Kaution dafür verwendet werden soll, einfach ohne Ankündigung auf Zahlung der offenen Mieten verklagen. 



Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: