Mieterhöhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzesänderung: Abstimmung hier  

Logo

Mietsicherheit - Kaution kann der Vermieter verlangen

Das muss aber im Mietvertrag oder einer anderen vertraglichen Abmachung ausdrücklich mit Mietern vereinbart sein. Ohne vertragliche Vereinbarung besteht solch eine Verpflichtung nicht, andererseits muss die Mietpartei eine solche Vereinbarung, wenn sie besteht, auch erfüllen.

Höhe der Mietsicherheit

Die Mietsicherheit darf nur maximal die Höhe von drei Monats-Netto-Mieten (also ohne Vorauszahlungen oder Pauschalen für Betriebskosten) betragen. 

  • Wird eine höhere Mietsicherheit verlangt, ist die Vereinbarung unwirksam, aber nur hinsichtlich des überhöhten Betrags.

Mietsicherheit - Ratenzahlung

Nach dem Gesetz muss der Vermieter (bei der Barkaution) die Möglichkeit geben, dass die Mietpartei diese Sicherheit in drei Monatsraten zahlt. Auch wenn im Mietvertrag etwas anderes steht, haben Sie das Recht, die Mietkaution in drei Raten zu zahlen.

Mietsicherheit - Zinsen, Insolvenzsicherheit

Der Vermieter muss die Mietsicherheit verzinsen, und er muss sie von seinem sonstigen Vermögen getrennt halten. Dies kann sich der Mieter auch nachweisen lassen.

Wird das Haus oder die Wohnung verkauft, muss die Mietsicherheit an den nachfolgenden Vermieter weitergegeben werden, der alte und der neue Vermieter haften beide dafür, dass der Mieter die Sicherheit am Ende wiederbekommt.

Es gibt verschiedene Formen der Mietsicherheit

  • das Kautionssparbuch auf den Namen des Mieters, das an den Vermieter verpfändet wird
  • die Zahlung in Geld an den Vermieter (Barkaution), die der Vermieter dann auf einem auf seinen Namen lautenden besonderen Sparkonto anlegen muss
  • die Mietbürgschaft, das ist die Erklärung einer anderen Person, dass sie für etwaige Schulden der Mietpartei aufkommt
  • auch andere Anlageformen können als Mietsicherheit vereinbart werden.

Rückgabe der Mietsicherheit

Nach Beendigung des Mietvertrages kann die Mietpartei die Rückgabe der Mietsicherheit zuzüglich der aufgelaufenen Zinsen verlangen, und zwar von dem letzten Vermieter, unter Umständen auch von den früheren Vermietern. Wie genau vorzugehen ist, ist abhängig davon, welche Art von Mietsicherheit vorliegt. Versuchen Sie also zunächst zu klären, welche der oben genannten Arten von Mietsicherheiten vorliegt, dann können Ihnen die weiteren Informationen besser helfen.

Besonderheiten gelten beim Preisgebundenen Wohnraum.



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: