Logo

Zentrale Warmwasserversorgung statt Durchlauferhitzer, Modernisierung?

Wenn die Wohnung bisher mit einem Durchlauferhitzer ausgestattet war, und nun vom Vermieter an die zentrale Warmwasserversorgung angeschlossen wird, sollte geprüft werden, ob das als Modernisierung anzusehen ist.

Mieterhöhung durch Modernisierung - nur bei Wohnwertverbesserung oder Energieeinsparung

Veränderungen der Wohnung werden als Modernisierung angesehen, wennn sie eine Verbesserung des Gebrauchswerts oder eine Energieeinsparung oder Verbesserung des Klimaschutzes oder die Einsparung von Wasser zur Folge haben.

Hinweis

Wenn Sie Einwände gegen die Durchführung einer Modernisierung oder gegen die zu erwartende Mieterhöhung erheben wollen, müssen Sie eine kurze Frist einhalten.

Ersetzen von Durchlauferhitzer - ist das immer eine Modernisierung?

Lange Zeit ging man davon aus, dass elektrische Durchlauferhitzer besonders schlimme Energieverbraucher sind, so dass die Umstellung auf zentrale Warmwasserversorgung immer eine Modernisierung sei.

  • Das ist heute nicht mehr eindeutig, weil Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt werden kann. Warmwasserbereitung durch Strom ist dann für den Klimaschutz günstiger, und die Versorgung durch einen modernen Durchlauferhitzer in der Wohnung kann besonders bei großen Häusern Energie sparen, weil nicht erst die ganze Wasserleitung mit heißem Wasser gefüllt werden muss.
Hinweis

Wenn Sie eine Modernsierungsankündigung erhalten, die eine Umstellung auf zentrale Warmwasserbereitung vorsieht, sollten Sie sich so bald wie möglich fachkundig beraten lassen, ob Sie die Duldung verweigern wollen, oder wie Sie die Mieterhöhung abwehren können.


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: