Logo

Schlüssel für Schließanlage, Haustür verloren - Schadenersatz?

Sie haben als Mieter den Schlüssel für die Schließanlage verloren, den "Generalschlüssel", und der Vermieter fordert Schadenersatz für die Kosten der Erneuerung, Austausch der Schließanlage. 

Oder: Sie haben einen Haustürschlüssel verloren, der nicht zu einer Schließanlage gehört?

Schadenersatz - wenn durch Verlust des Schlüssels Missbrauchsgefahr besteht

Hier ist die Frage zu stellen, ob von dem Verlust des Schlüssels (z.B. für die Haustür) eine tatsächliche Gefährdung, eine Missbrauchsgefahr durch Dritte gegeben sein kann.

  • Ist eine Missbrauchsgefahr (z.B. Unbefugte können sich Zutritt zu dem Haus verschaffen und möglicherweise Straftaten begehen), gegeben, dann kann die Forderung des Vermieters nach Schadenersatz berechtigt sein. 
  • Bei jedem Schlüsselverlust soll abgewogen werden, ob eine große Missbrauchsgefahr besteht, die den Austausch einer Schließanlage rechtfertigt. Der Austausch einer kompletten Schließanlage ist in der Regel mit hohen Kosten für einen Mieter verbunden.
Hinweis

Über einen solchen Schaden immer die Haftpflichtversicherung informieren

  • Schlüsselverlust kann als versicherter Schadensfall eingeschlossen sein.
  • Ist der Schlüsselverlust versichert, dann klärt in der Regel die Versicherung den Anspruch des Vermieters auf Schadenersatz.

Was ist, wenn durch den verlorenen Schlüssel keine Gefährdung, Gefahr erkennbar ist?

Ist bei sachlicher Abwägung kein klares Risiko für einen Missbrauch zu erkennen, dann wird sich der Vermieter maximal auf das Auswechseln der Schlösser beschränken müssen, zu denen der verlorene Schlüssel passte bzw. Sie müssen die Wiederbeschaffung neuer Schlüssel bezahlen. 

  • Keine Gefährdung für die Sicherheit bei verlorenem Schlüssel: Dies könnte der Fall sein, wenn kein Rückschluss auf Ihre Wohnadresse möglich ist, wenn Sie z.B. genau wissen, dass Sie den Schlüssel in einem Restaurant verloren haben.

Schlüssel verloren - wodurch kann Gefährdung für das Haus, Bewohner entstehen?

Haben Sie den Schlüssel zusammen mit Unterlagen verloren, aus denen Ihre Anschrift hervorgeht, so urteilen Gerichte, dass hierdurch die Missbrauchsgefahr gegeben ist - der Ersatz der Kosten für den Austausch von Schlössern oder der Schließanlage kann vom Mieter verlangt werden.

Muss ich die näheren Umstände angeben können, wo der Schlüssel verloren wurde?

Lässt sich nicht klären, wo und wann der Schlüssel verloren wurde, so neigen Gerichte dazu, dass allein schon wegen der nicht näher bekannten Umstände eine Gefahr des Missbrauches besteht, damit sogar eine Schließanlage auf Kosten des Mieters erneuert werden darf. In solchen Fällen besteht dann aber durchaus das Recht einen Abzug "Neu für Alt" vorzunehmen.

  • Bedeutet: Die Erneuerung einer Schließanlage, der Austausch von Schlössern, darf vom Vermieter so vorgenommen werden, dass eine Gefährdung für die Bewohner eines Hauses auszuschließen ist und der Mieter (oder die Haftpflichtversicherung) muss die Kosten tragen.
Tipp

Wird die gesamte Schließanlage erneuert, so kommt ein Abzug Neu für Alt in Frage.

Beispiel, wie ein Schadenersatzanspruch des Vermieters berechnet werden kann


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: