Logo

Checkliste Untervermietung - für Hauptmieter und Untermieter

Wenn ein Untermietvertrag abgeschlossen werden soll, gilt es für beide Beteiligten einiges zu bedenken. Dabei hilft diese Checkliste.

Untervermietung - prüfen, bevor ein Untermietvertrag abgeschlossen werden kann

Hinweis

Wenn die ganze Wohnung untervermietet werden soll, muss sich aus der Untervermietungserlaubnis klar ergeben, dass der Hauptmieter dazu berechtigt ist, sonst besteht ein Kündigungsrisiko für die ganze Wohnung.

Untermieter - wer darf dort wohnen?

  • Darf der Untermieter dort nur allein wohnen,
  • oder z.B. auch Freund oder Freundin, Kind?
  • Verträgt sich das mit der vom Vermieter erteilten Erlaubnis?
Hinweis

Wenn die Untervermietungserlaubnis des Vermieters Einschränkungen enthält, sollten diese auch so im Untermietvertrag stehen, sonst kann es große Schwierigkeiten geben.

Untervermietung - Was genau wird untervermietet?

  • Welches Zimmer, welche Zimmer werden zur Alleinnutzung untervermietet?
  • Welche Größe haben sie?
  • Sind sie abschließbar?
  • Ist das Zimmer möbliert? Wenn ja, Möblierung ungefähr schriftlich festhalten.
  • Renovierungszustand, Schäden bzw. Schadensfreiheit des Zimmers festhalten.
Hinweis

Es empfiehlt sich immer, ein Übergabeprotokoll für untervermietete Räumlichkeiten zu machen: Mustervorlage - Übergabeprotokoll Untervermietung, Untermieter

  • Welche anderen Räume kann der Untermieter mit nutzen?
  • Wer putzt die gemeinschaftlich genutzten Räume, Putzplan?
  • Werden noch Zimmer an andere Untermieter vermietet?
  • Welche Schlüssel erhält der Untermieter?

Untervermietung - Wie sieht es mit den Kosten aus?

  • Wie hoch ist die monatliche Untermiete?
  • Ist es eine Inklusivmiete?
  • oder werden
    - Vorschüsse auf die kalten Betriebskosten vereinbart (wie hoch?)
    - Vorschüsse auf die warmen Betriebskosten (Heizung, Warmwasser) vereinbart (wie hoch?)
  • Wenn Vorschüsse vereinbart werden: Wann rechnet der Hauptmieter darüber ab?
    Was geschieht, wenn sich nach Auszug des Untermieters eine Nachzahlungsforderung ergibt?
  • Falls der Vermieter einen Untermietzuschlag verlangt: Wer zahlt den Zuschlag?
  • Wer trägt in welcher Höhe die Kosten für Telefon, Internet?
    - Wer legt welche Belege dafür vor, und wann?
  • Soll eine Kaution vereinbart werden?
  • Soll es eine Gemeinschaftskasse geben, wenn ja, wofür?
Hinweis

Vielleicht geht es gar nicht nur darum, ein Zimmer unterzuvermieten, sondern um die Gründung einer Wohngemeinschaft?

Kündigungsfristen Untermietvertrag - Vereinbarung über das Ende des Untermietverhältnisses

  • Welche Kündigungsfristen sollen vereinbart werden?
Hinweis


Das Gesetz sieht für unterschiedliche Fälle verschiedene Kündigungsfristen vor, von denen zum Nachteil des Untermieters nicht abgewichen werden kann. Wann gilt eine kurze Kündigungsfrist?

  • Die Vertragsparteien können für das Untermietverhältnis auch ggf. eine zeitliche Befristung vereinbaren.
  • Muss der Untermieter sein Zimmer renovieren?
    - wenn ja, nach welcher Zeit bzw. bei welchem Zustand?
  • Muss der Untermieter Schäden in seinem Zimmer beseitigen?



Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: