Mieterhöhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzesänderung: Abstimmung hier  

Logo

Vermieterbescheinigung muss Hauptmieter für Untermieter ausstellen

Hinweis

Gesetzesänderung zum 01.11.2016 ist in dem Artikel berücksichtigt:

Bei Auszug des Untermieters muss die Bescheinigung nicht mehr bei der Meldebehörde am bisherigen Wohnsitz vorgelegt werden.


Vermieter müssen für die Anmeldung des neuen Mieters bei der Meldebehörde mitwirken

  • Alle Vermieter haben für die Anmeldung eines Mieters beim Einwohnermeldeamt eine Mitwirkungspflicht. 
  • Das gilt auch für einen Hauptmieter, der an Untermieter Wohnraum bzw. ein Zimmer vermietet, denn in diesem Verhältnis ist der Hauptmieter Wohnungsgeber.

    Daher muss der Hauptmieter eine Bescheinigung über den Einzug für den Untermieter ausstellen.

  • Die Anmeldung des Untermieters bei der Meldebehörde muss innerhalb von 2 Wochen ab Einzugsdatum erfolgen. Einzelheiten zur Meldepflicht.
Hinweis


  • Die Vorlage eines Untermietvertrages bei der Meldebehörde ist für eine Anmeldung nicht ausreichend.

Hauptmieter als Wohnungsgeber - Angaben in der Vermieterbescheinigung für Untermieter

Die Vermieterbescheinigung für den Untermieter hat kein besonderes Formerfordernis, die Bescheinigung muss aber folgende Angaben enthalten:

  • Namen und Anschrift des Vermieters (bei einem Untermietverhältnis ist das der Hauptmieter der Wohnung, auch als "Wohnungsgeber" bezeichnet),
  • die Anschrift der Wohnung
    (auch die Lage der Wohnung, also z.B. Vorderhaus, Hinterhaus, Stockwerk, links oder rechts)
  • die Namen der meldepflichtigen Person bzw. Personen
  • den Namen des Eigentümers der Wohnung, wenn der Wohnungsgeber nicht gleichzeitig Eigentümer ist.

Vermieterbescheinigung für Untermieter - Mustervorlage für die Meldebehörde

- Die Vorlage enthält die seit dem 01.11.2016 für die Anmeldung des Untermieters zu machenden Angaben.



Alte Mustervorlage - Gültigkeit bis 30.10.2016


Redaktion

Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: