Logo

Kostenvoranschlag kann für Mieter ein Beweis sein - Mietrecht

Der Kostenvoranschlag einer Fachfirma kann von Mietern als Beweis eingesetzt werden.

Wenn die Frage eine Rolle spielt, welche Kosten eine bestimmte Arbeit verursacht, dann kann dies möglicherweise mit Hilfe eines Kostenvoranschlags belegt werden.

Beseitigung eines Mangels als Mieter durchsetzen - Kostenvorschlag kann helfen

Wenn Sie mietrechtlich die Beseitigung eines Mangels durchsetzen wollen, und dafür einen Vorschuss des Vermieters einklagen wollen, dann müssen Sie die voraussichtlichen Kosten belegen.

Beispiel

Wenn der Vermieter z.B. Ihre Fenster modernisieren will, und Sie verlangen, dass die ersparten Instandsetzungskosten abgezogen werden, dann müssen Sie die ersparten Kosten belegen:
Modernisierungsmieterhöhung Fenster - gesparte Instandsetzung 

  • Der Kostenvoranschlag einer Fachfirma belegt jedenfalls, dass diese Fachfirma den angegebenen Betrag für die notwendigen Arbeiten verlangen würde. Oft reicht das schon aus.
  • Wenn Sie die Fachfirma auffordern, einen detaillierten Kostenvoranschlag mit Angabe der erforderlichen Arbeiten vorzulegen, dann haben Sie damit auch einen Beleg, welche Arbeiten dieser Fachmann für erforderlich hält, und können sich auch insoweit auf ihn als fachkundigen Zeugen berufen.
Hinweis


Viele Fachfirmen verlangen für ein sorgfältiges, detalliertes Angebot ein Entgelt, weil das Besichtigen und Schreiben Arbeit macht, aber womöglich nie ein Auftrag daraus entsteht.
Dies ist aber oft gut angelegtes Geld, denn die fachkundige Beschreibung und Analyse der Mängel kann Ihnen und Ihrem Anwalt vor Gericht sehr helfen!



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: