Logo

Privatgutachten als Beweismittel im Streit mit Vermieter

Es kann erforderlich sein, einen Fachmann - oder eine Fachfrau - mit der Erstellung eines Privatgutachtens zu beauftragen.

Die Behauptung der Mieterseite, ein bestimmter Teil der Wohnung sei mangelhaft, ist zunächst einmal nur eine Behauptung des Mieters, eine Parteibehauptung - die Gegenseite braucht diese Behauptung nur zu bestreiten. Außerdem wird Mietern / Mieterinnen gern die Fähigkeit abgesprochen, überhaupt zu beurteilen, ob ein Mangel vorliegt. Erst recht wenn es sich um komplizierte oder technisch anspruchsvolle Sachverhalte handelt, wie Wohngifte, Asbestbelastung, auch bei Schimmelschäden usw..

Wann ist es sinnvoll, ein Privatgutachten in Auftrag zu geben?

Hält das Gericht Ihre Darstellung nicht für plausibel, dann wird es überhaupt keine Beweisaufnahme anordnen. Dass Ihre Behauptung Hand und Fuß hat, kann vielleicht durch eine Stellungnahme eines Fachmannes oder einer Fachfrau untermauert und damit eine Beweisaufnahme durchgesetzt werden. Schon ein detaillierter Kostenvoranschlag ist in diesem Sinne ein Privatgutachten.

Im Rahmen einer Modernisierung kann ein Privatgutachten als Beweis geeignet sein

  • Besonders, wenn es im Rahmen einer Modernisierung um den Nachweis unterbliebener Instandsetzungsarbeiten / Instandhaltung des Vermieters geht, dann kann ein Privatgutachten (vor Durchführung der Modernisierungsarbeiten) sehr sinnvoll sein, denn solche Kosten dürfen im Rahmen einer Modernisierung nicht als Modernisierungsmieterhöhung auf die Mieter umgelegt werden.
Hinweis


Ein Privatgutachten gilt vor Gericht nur als Ihre - fachkundig vorgetragene - Ansicht.

Dagegen ist ein vom Gericht angeordnetes Sachverständigengutachten ein echtes Beweismittel im Prozess. Das Gericht selbst wählt hier den Gutachter aus und legt ihm selbst die entscheidenden Fragen vor.

Privatgutachten als Beweis gegenüber gerichtlichem Sachverständigengutachten

Besonders wichtig kann ein Privatgutachten sein, wenn das Gericht einen Sachverständigen beauftragt hat, und dessen Gutachten vorliegt.

  • Mit Einwänden gegen das gerichtliche Sachverständigengutachten muss sich das Gericht jedenfalls dann auseinandersetzen, wenn Ihre Einwände von einem Privatgutachten unterstützt werden. 
Hinweis

Ein Privatgutachten kann kostspielig sein. Es muss daher - sogar wenn Sie rechtsschutzversichert sind -  zunächst einmal geklärt werden, welche Kosten entstehen, und wer sie im Rechtsstreit mit dem Vermieter übernimmt.



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: