Wasserkosten und Abwasserkosten als Betriebskosten

                                  Mieterhöhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzesänderung: Abstimmung hier  

Logo

Wasserkosten und Abwasserkosten als Betriebskosten

Kosten für Wasser und Abwasserkosten können als Betriebskosten auf die Mieter umgelegt werden.

Voraussetzung ist, dass keine Bruttomiete vereinbart ist, sondern im Mietvertrag steht, dass neben der Miete solche Betriebskosten separat berechnet werden. Sie werden allerdings im Mietvertrag oft nicht die einzelnen Betriebskosten finden, sondern es wird dort meist auf wohnungswirtschaftliche Verordnungen verwiesen (2. Berechnungsverordnung oder Betriebskostenverordnung), in denen eben auch die Wasserversorgung genannt ist.

Was steht zu den Wasserkosten im Mietvertrag?

Prüfen Sie auch, ob im Mietvertrag festgelegt ist, dass Kosten nach dem Leistungsprinzip (also was in der jeweiligen Abrechnungsperiode geliefert wurde), oder nach dem Abflussprinzip (also was der Vermieter in der Abrechnungsperiode bezahlt hat) eingestellt werden müssen: Oft kann der Vermieter das frei entscheiden. Diese Gesamtkosten sind dann auf die einzelnen Wohnungen zu verteilen.

  • Wenn mehrere Wohnungen in dem Gebäude vorhanden sind, und der Mietvertrag keine andere Regelung enthält, werden die Wasserkosten nach der jeweiligen Wohnfläche auf die Wohnungen verteilt.
  • Die Wasserkosten können auch nach Köpfen verteilt werden, so dass z.B. für eine fünfköpfige Familie 5 Anteile angesetzt werden, für eine Wohnung mit nur einem einzelnen Benutzer 1 Anteil.
  • Die Wasserkosten können aber auch nach dem Verbrauch verteilt werden, wenn in allen Wohnungen entsprechende Wasserzähler vorhanden sind.

Der Vermieter kann auch nachträglich Wasserzähler einbauen lassen und von nun an nach dem Verbrauch abrechnen. Wenn der Einbau innerhalb einer Abrechnungsperiode geschieht, muss das bei Abrechnung nachvollziehbar berücksichtigt werden.

Außer der Versorgung mit Frischwasser gehört auch die Entsorgung des Abwassers zu den Betriebskosten, und meist wird das Abwasser nach der gelieferten Frischwassermenge berechnet.

Hinweis

Wasserzähler müssen geeicht sein, d.h. es muss in regelmäßigen Abständen amtlich geprüft sein, dass sie ordentlich funktionieren.

  • Teilweise finden sich die Kosten für Frischwasser und Abwasser auch in der Abrechnung der warmen Betriebskosten, wo man sie eigentlich nicht vermutet.

Redaktion

Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: