Mieterhöhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzesänderung: Abstimmung hier  

Logo

Mietminderung - Gestank durch Fäkalien, Abfluss, Toilette

Ein starker Gestank in der Mietwohnung muss vom Mieter nicht hingenommen werden. In die Wohnung dringender Gestank aus dem Abfluss, einer Toilette, oder wenn es aus anderer Ursache stark nach Abwässern, Fäkalien in der Wohnung riecht, ist nicht zumutbar, kann eventuell zu einer Mietminderung berechtigen.

Geruchsbelästigung - Mieter muss zunächst selbst versuchen, diese zu beseitigen

Geruch aus dem Abfluss oder einer Toilette kann oft damit zusammenhängen, dass das Abwasser nicht ungehindert abfließen kann, sich staut.

  • Da man als Mieter diese Abflüsse nutzt, muss man zunächst eigene Maßnahmen ergreifen (z.B. mit Abflussreinigungsmittel, Saugglocke, kleine Spirale, etc.), um eine ggf. vorhandene Verstopfung und Gerüche zu beseitigen.

Hat man damit keinen Erfolg, so sollte man den Vermieter von dem Mangel in Kenntnis setzen und ihn mit einer angemessenen Frist zur Beseitigung auffordern.

Mietminderung wegen Gestank, Geruchsbelästigung

Eventuell besteht in solchen Fällen ein Minderungsrecht:

  • Wenn man nicht selbst die Entstehung des Geruchs verursacht hat, 
  • wenn die Geruchsbelästigung stark ist und längere Zeit (ca. über 14 Tage) andauert, oder
  • wenn extremer Gestank einwirkt,

oder

  • wenn ständig eine Geruchsbelästigung besteht, weil z.B. konstruktionsbedingte bauliche Mängel an einem Abfluss die Ursache für den Gestank sind.
Hinweis

Die Höhe einer Mietminderung ist im Streitfall letztlich von einer gerichtlichen Beweisaufnahme, Feststellung der Ursache abhängig. Hierfür wird in der Regel ein Gutachter  eingeschaltet.

Für Fäkaliengeruch aus der Toilette wurden auf Grund baulicher Mängel von einem Amtsgericht 5 % Mietminderung zuerkannt. 

Erheblicher und permanenter Gestank auf Grund baulicher Mängel im Badezimmer kann aber im Einzelfall auch zu einer höheren Mietminderung führen, ggf. auch zur fristlosen Kündigung des Vertrags durch den Mieter berechtigen.

Lesetipp

Normale, zeitweise auftretende Kochgerüche gelten als zumutbar.


Redaktion

Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: