Logo

Gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt - Beratung Berlin

Besonders in Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt wächst die Gefahr, dass Menschen mit Behinderungen, Migranten und Migrantinnen, akut wohnungslose Menschen, Alleinerziehende, alte Menschen, bei der Wohnungssuche oder im bestehenden Mietverhältnis Diskriminierung erfahren, oder auch wegen ihrer sexuellen Orientierung.

Diskriminierungen dieser Art sind verboten

Durch das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz sind derartige Diskriminierungen verboten. Es fällt aber vielen Betroffenen schwer, sich dagegen zur Wehr zu setzen. Das soll geändert werden.

Gegen Diskriminierung - Rat und Hilfe in Berlin durch eine Fachstelle

In Berlin ist eine Fachstelle gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt eingerichtet worden.

Verschiedene Verbände tragen diese Einrichtung gemeinsam.

Dort wird Betroffenen Beratung und Beistand gewährt, Unterstützung vermittelt, und es werden auch Fortbildungen zu dem Thema organisiert.

  • Wenn in Ihrer Region eine ähnliche Stelle eingerichtet worden ist,
    geben Sie proMietrecht Bescheid, am besten per mail an redaktion[at]promietrecht.de



 


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: