Logo

Mieter muss Zugang zum Stromzähler möglich sein

Hängt der Stromzähler für die Mietwohnung in einem Keller des Vermieters, dann muss dem Mieter regelmäßig Zugang zu dem Zähler gewährt werden.

Häufig ist der Stromzähler für die Mietwohnung in einem Hauskeller untergebracht, zu dem nur der Vermieter / Verwalter einen Schlüssel hat. Haben Sie als Mieter Anspruch darauf, dass der Vermieter Sie regelmäßig in diesen Keller lässt, damit Sie Ihren Zähler kontrollieren können?

Vermieter muss Zugang zum Stromzähler gewähren

Das Amtsgericht Köln entschied in einem Urteil vom 15.02.2013 (Az. 201 C 464/12), dass der Vermieter einmal im Monat kostenfrei dem Mieter den Zugang zu dem zu seiner Wohnung gehörenden Zähler gewähren muss. Das sei eine vertragliche Nebenpflicht des Vermieters. Angesichts der stark zugenommenen Bedeutung der Energieeinsparung und der angestrebten Verbreitung von intelligenten Zählern, müsse es dem Mieter jederzeit möglich sein, sich über seinen Stromverbrauch zu informieren, und zwar selbst dann, wenn der Mieter auch Erfassungsgeräte in seiner Wohnung an den stromproduzierenden Geräten selbst anbringen könnte.

Da der Aufwand für den Vermieter minimal sei, stelle sich die Verweigerung des Zugangs als Schikane dar.

Hinweis

Ein anderes Gericht könnte auch anders entscheiden. Es kommt darauf an, dem Gericht überzeugend darzustellen, dass der Mieter sachliche Gründe hat, den Zählerstand zu kontrollieren.



Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: