Logo

Mietminderung bei defektem Internetkabel oder Telefonkabel?

Dafür, dass Ihre Wohnung Anschluss ans Internet oder ans Telefonnetz hat, ist der Netzbetreiber zuständig. Wenn aber auf dem Grundstück, im Haus das Telefonkabel oder Internetkabel defekt ist, kann auch ein Anspruch gegen Ihren Vermieter bestehen.

Landgericht entscheidet auf Mietminderung wegen Störung Telefonleitung

Das Landgericht Essen (Az. 10 S 43/16) entschied am 21.07.2016, solche Arbeiten dürfen nur vom Netzbetreiber ausgeführt werden -, hat aber entschieden, dass der Mieter seine Miete um 10 % mindern darf, solange in der Wohnung wegen des Defekts diese Verbindung ins Internet oder Telefonnetz nicht besteht.

  • Auch wenn dies im Urteil des Landgerichts so ausdrücklich nicht steht: Es ist anzunehmen, dass der Defekt nicht im allgemeinen Netz, sondern im Haus selbst lag.
Hinweis


Zur Instandsetzungspflicht des Telefonkabels durch den Vermieter gibt es ein neues Urteil:
Telefonleitung zur Mietwohnung muss der Vermieter instandsetzen 

  • Das Landgericht urteilte, die Verfügbarkeit von Telefon und Internet sei in der heutigen Zeit essentiell.
    Auf die Nutzung eines Mobiltelefons oder sonstiger Alternativen könne die Klägerin in Anbetracht der Dauer der Störung (das waren mehr als 14 Monate) nicht verwiesen werden.


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: