Logo

Der Transmissionswärmeverlust (Ht) im Energieausweis - Erklärung

Der Transmissionswärmeverlust steht für die Qualität der Gebäudehülle (Fenster, Fassade, Dach, usw.). 

  • Je kleiner der Wert, desto weniger Wärme geht verloren.

Transmissionswärmeverlust - Wärme, Heizenergie, die verloren geht

Der Wert beschreibt, wie viel Wärme über Außenwände, Fenster und Türen verloren geht, und kann gut über seine Maßeinheit „Watt pro Quadratmeter und Kelvin (W/m²K)“ erklärt werden. Dahinter versteckt sich die Wärmemenge in Watt, die bei einem Temperaturunterschied von 1 Grad Celsius zwischen Innen- und Außenseite eines Bauteils, über einen Quadratmeter des Bauteils strömt.

Beispiel

Bei einem Ht-Wert von 1 W/m²K geht bei einem Temperaturunterschied von 1 °C zwischen Innen- und Außenseite einer Wand je Quadratmeter 1 W verloren. Bei 10 °C Temperaturunterschied, also bei einer Raumtemperatur von 20 °C und einer Außentemperatur von 10 °C, gehen je Quadratmeter der Wand schon 10 Watt verloren.

  • „Gut“ ist der Transmissionsverlust, wenn der Zahlenwert im Energieausweis klein ist.
Hinweis


Außer diesem Wert sind besonders wichtig der Endenergiebedarf und der Primärenergiebedarf.


Artikel von unserem Gastautor Alexander Rosenkranz, www.eccuro.com



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: