Logo

Bestellerprinzip - Maklerprovision für Wohnungsvermittlung

Bislang musste in der Regel der Mieter die Maklerprovision bezahlen, wenn er auf ein Wohnungsangebot eines Maklers eine Wohnung angemietet hat.

Wer den Makler beauftragt und Auftraggeber ist, bezahlt die Maklerprovision

Der Gesetzgeber hat dies neu geregelt: Das "Bestellerprinzip" bedeutet ab 01. Juni 2015, dass derjenige den Makler bezahlt, der den Makler beauftragt, also der Auftraggeber.

Makler ist ausdrücklich mit der Suche nach einer Mietwohnung beauftragt

  • Für die erfolgreiche Wohnungsvermittlung bezahlen Wohnungssuchende nur dann noch an einen Makler für dessen Leistung eine Provision, wenn der Makler ausdrücklich vom Mieter beauftragt wurde, eine Wohnung zu suchen, und der Makler erfolgreich eine Wohnung vermittelt.
    Maklerprovision - Makler mit Wohnungssuche beauftragen? 

Wohnungsuche - Makler hat mit Eigentümer und Wohnungssuchendem einen Vertrag

Hinweis


Versucht ein Vermieter, obwohl der Makler durch den Vermieter beauftragt wurde, die Zahlung der Provision auf den Mieter zu übertragen, dann kann ein Bußgeld von bis zu 25.000 Euro für den Vermieter entstehen. 




Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: