Logo

Modernisierung des Hauses, der Wohnung - Mietminderung

Wird durch Modernisierungsarbeiten, die der Mieter dulden muss, der Gebrauch bzw. die Nutzung der Wohnung eingeschränkt, dann kann eine Mietminderung berechtigt sein.

Gebrauchsbeeinträchtigung der Mietwohnung durch Modernisierungsarbeiten

Modernisierungsarbeiten, die im Haus oder in der Wohnung durchgeführt werden, können zu Beeinträchtigung des Mietgebrauchs für Mieter führen.

Dann liegt ein Mangel vor, und wenn die Nutzungsbeeinträchtigung erheblich ist, führt das zu einer Mietminderung.

Urteil wegen Duldung Modernisierung - Mietminderung wegen Modernisierung möglich

Ein Vermieter hatte argumentiert, der Mieter sei durch ein Urteil zur Duldung der Modernisierung verpflichtet worden. Er könne daher keine Mietminderung verlangen.

Das ist nicht richtig, entschied das Landgericht Berlin einstimmig in einem Hinweisbeschluss vom 29.01.2018 (Az. 65 S 194/17 ).

  • Die Verurteilung zur Duldung bedeutet nur, dass der Mieter die Arbeiten nicht verhindern darf.
  • Aber wenn die Arbeiten zu Beeinträchtigungen führen, ist nach dem Gesetz klar ein Minderungsanspruch gegeben.

Mietminderung während Modernisierungsarbeiten

Hinweis

Wird ausschließlich eine energetische Modernisierung durchgeführt, dann gibt es während der ersten drei Monate keine Mietminderung.
Energetische Modernisierung - Mietminderung eingeschränkt

Gebrauchseinschränkung durch Modernisierungsarbeiten dem Vermieter mitteilen

Obwohl solche Arbeiten vom Vermieter selbst in Auftrag gegeben werden, sollten Sie den Vermieter nachweisbar über die Gebrauchsbeeinträchtigungen informieren, ebenso wenn im Verlauf der Arbeiten noch Verschlechterungen hinzukommen.

Mangelanzeige an den Vermieter

Hinweis

Die Miete sollten Sie dann sofort unter Rückforderungsvorbehalt stellen.



Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: