Logo

Versäumung einer Frist im Prozess - Wiedereinsetzung beantragen

Wenn im Prozess eine Frist versäumt wurde, kann es sinnvoll sein, Wiedereinsetzung zu beantragen.

Es kann Situationen geben, in denen eine Frist beim besten Willen nicht eingehalten werden konnte.

Frist im Prozess versäumt - Gründe um eine Wiedereinsetzung zu beantragen

Beispiel

Sie sind verreist oder liegen im Krankenhaus, währenddessen wird Ihnen eine Klage zugestellt mit der Aufforderung des Gerichts, innerhalb von zwei Wochen dazu Stellung zu nehmen. Sie erfahren davon erst nach drei Wochen.

In solchen Ausnahmefällen kann das Gericht Sie so behandeln, als hätten Sie die Frist nicht versäumt.

Frist versäumt - Was ist bei einem Antrag zur Wiedereinsetzung unbedingt zu beachten?

Die Wiedereinsetzung setzt aber voraus:

  • dass Sie tatsächlich objektiv nicht imstande waren, innerhalb der Frist zu handeln,
  • dass Sie spätestens innerhalb von zwei Wochen, nachdem Sie davon erfahren, einen Antrag auf Wiedereinsetzung stellen,
  • dass Sie Ihre Gründe, warum Sie nicht fristgemäß reagieren konnten, glaubhaft machen, insbesondere durch Belege - z.B. ein Ticket oder eine Krankenhausbestätigung - und in der Regel auch durch eine eidesstattliche Erklärung: 
    Eidesstattliche Versicherung, Eid, schwören im Mietrecht 
  • dass Ihnen auch nicht vorgeworfen werden kann, Sie hätten nicht ausreichend vorgesorgt - z.B. müssen Sie, wenn eine Klage droht, Sie damit hätten rechnen müssen, dafür sorgen, dass sich während Ihres Urlaubs oder eines geplanten Krankenhausaufenthaltes jemand um solche Angelegenheiten kümmern kann.
Hinweis


Versäumung einer Frist im Prozess: Sie sollten sofort einen Anwalt aufsuchen.



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: