Logo

Vollmachtsrüge - Beispiel für Zurückweisung einer Erklärung, Schreiben

Der Mangel einer Vollmacht kann zu jeder Zeit gerügt werden. 

  • Es wird damit beanstandet, dass derjenige, um dessen Recht es geht, nicht selbst tätig wird, und derjenige, der handelt, nicht nachgewiesen hat, dass er für den anderen tätig werden darf. 

Vollmachtsrüge im Zusammenhang mit der Kündigung des Mietvertrags, der Mietwohnung

Hier muss normalerweise zusammen mit dem Ausspruch der Kündigung eine schriftliche Vollmacht im Original vorgelegt werden, wenn nicht der Vermieter / Eigentümer selbst kündigt. 

  • Die Vollmacht muss genau angeben, von wem sie stammt, und sie muss vom Eigentümer / Vermieter unterschrieben sein. 
  • Ist das nicht der Fall, sollte schriftlich gerügt werden. 

Hausverwaltung oder andere Person handelt für den Vermieter - Vollmacht liegt nicht vor

Außerhalb eines Prozesses ist das vor allem wichtig bei bestimmten rechtlich wichtigen Erklärungen, z.B. bei einer Mieterhöhung: 
Inhaltliche Anforderungen an ein Mieterhöhungsverlangen 

Achtung: 

Die Rüge muss unverzüglich erfolgen, sobald Sie das Schreiben, eine Erklärung erhalten haben, und die nicht vorhandene Vollmacht rügen wollen! 

Beispiel

"Ihre Erklärung weise ich gemäß § 174 BGB zurück."

Vollmachtsrüge in einem Rechtsstreit erheben - Prozess, Rechtsstreit mit dem Vermieter

Auch in einem Prozess vor Gericht darf für die Prozesspartei, also für den Vermieter oder für den Mieter, eine andere Person nur aufgrund einer Vollmacht tätig werden. 

  • Ist das nicht nachgewiesen, kann jederzeit eine Vollmachtsrüge erhoben werden. 




Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: