Logo

Räumung der Wohnung durch Vermieter - Wechsel Schloss, Zylinder

Der Vermieter ist nicht berechtigt, selbst eine Zwangsräumung bzw. die Räumung einer vermieteten Wohnung durchzuführen.

Eigenmächtige Räumung der Mietwohnung durch Vermieter ist nicht erlaubt

Die eigenmächtige Räumung der Wohnung durch den Vermieter ist nicht zulässig. Dies gilt auch dann, wenn nach Ansicht des Vermieters eine offensichtlich wirksame Kündigung vorliegt, der Mieter die Wohnung aber nicht innerhalb der vom Vermieter gewünschten Frist räumt und verlässt. 

Räumung der Wohnung durch Eigentümer, Vermieter - Rechtsweg ist einzuhalten

  • Der Vermieter muss für eine beabsichtigte Räumung der Wohnung immer den Rechtsweg einhalten, eine Räumungsklage bei Gericht einreichen, einen Räumungstitel bekommen.
  • Auch wenn der Vermieter eine Räumungsklage gewonnen hat, darf er sich nicht selbst "Besitz an der Wohnung verschaffen".
    Hierfür muss er immer einen Gerichtsvollzieher beauftragen.
Hinweis


Ausnahme für eine eigenmächtige Räumung der Wohnung durch den Vermieter:
Diese könnte nur möglich sein, wenn der Vermieter sichere Anhaltspunkte hätte, dass die Wohnung vom Mieter endgültig aufgegeben wurde.

Wenn der Vermieter eine Räumung selbst durchführt, sich Zutritt zur Wohnung verschafft

Verschafft sich der Vermieter ohne Gerichtsvollzieher Zutritt zur Wohnung, dann ist dies ist in der Regel Hausfriedensbruch.

Mieter können dann sofort die Polizei rufen, Anzeige erstatten und den Erlass einer einstweiligen Verfügung vor dem Amtsgericht gegen den Vermieter beantragen.

Lassen Sie sich unbedingt sofort anwaltlich beraten, wenn Sie sich dieser Situation ausgesetzt sehen.

Räumung - Vermieter wechselt Schloss, Schließzylinder, räumt die Wohnung aus

Für den Fall, dass der Vermieter die Wohnung eigenmächtig räumt, dann haftet er für den gesamten Schaden, der dem Mieter durch eine nicht zulässige Räumung entsteht.

Das wäre z.B. mindestens der Schadenersatz für neue Schlösser, Schließzylinder. Auch weiterer Schadenersatz ist möglich.

Unberechtigte Räumung der Wohnung durch Vermieter - Schadenersatz für Einrichtung, Möbel

Es kann ein weit größerer Schaden entstehen, den der Vermieter ersetzen muss, z.B. wenn im Rahmen einer eigenmächtigen Räumung die Wohnung leer geräumt wurde, Sachen beschädigt oder nicht mehr da sind. - Der Vermieter hat eine Aufbewahrungs - und Obhutspflicht.

Bundesgerichtshof hat über eine eigenmächtige Räumung eines Vermieters entschieden

Bundesgerichtshof entscheidet zu Gunsten des Mieters: Hat der Vermieter keinen Vollstreckungstitel und führt eine eigenmächtige Inbesitznahme der Mietwohnung durch, dann ist der Vermieter zum Schadensersatz verpflichtet. Es handelt sich um eine nicht erlaubte Selbsthilfe.

Der Bundesgerichtshof (Az. VIII ZR 45/09) stellte fest, dass eine Aufstellung des Mieters über ihm entstandene Schäden für eine Bemessung, Feststellung der Schadenshöhe bereits ausreichend sein kann.

  • Es ist dann die Angelegenheit des Vermieters zu beweisen, dass Behauptungen des Mieters z.B. über den Wert von Einrichtungsgegenständen, nicht richtig sind. 



Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: