Logo

Lärm, Geräusche der Heizung, Klopfen – Mietminderung 

Gehen von der Heizung starkes Klopfen, Klopfgeräusche aus, dann kann eine Mietminderung von 25 % während der Heizperiode gerechtfertigt sein.

  • Zum ordnungsgemäßen Betrieb der vom Vermieter betriebenen Heizung gehört, dass von der Heizung in der Wohnung des Mieters keine starken Klopfgeräusche ausgehen.

Klopfgeräusche der Heizung berechtigen Mieter zur Mietminderung

Wenn diese Lärmeinwirkungen erheblich sind, dann ist der Vermieter nicht nur verpflichtet, diesen Mangel zu beseitigen. Es besteht auch ein Anspruch auf Mietminderung.

Tipp


Es empfiehlt sich ein Lärmprotokoll zu führen: Lärmprotokoll bei Lärmbelästigung - Mustervorlage 

25 % Mietminderung während der Heizperiode wegen störenden Geräuschen der Heizung

Das Landgericht Osnabrück entschied in einem Urteil vom 11.7.2018 (Az.: 1 S 317/17), dass dem Mieter einer Wohnung eine Mietminderung von 25 % zustand, allerdings nur während der Heizperiode.

Der Mieter hatte angegeben, Klopfgeräusche seien in unregelmäßigen Abständen im Badezimmer, im Kinderzimmer und vor allem im Schlafzimmer zu hören – er könne nur mit Ohrstöpseln schlafen, und zwar während der Heizperiode, aber unabhängig davon, ob die Heizung angestellt sei oder nicht.

Das Amtsgericht hörte Zeugen an, verurteilte den Mieter zunächst zur Nachzahlung der einbehaltenen Mietminderung.

Das Landgericht entschied anders. Es hörte die Zeugen noch einmal an und kam zu dem Ergebnis, dass eine erhebliche Beeinträchtigung der Wohnung nachgewiesen sei. Es meinte aber, der Mieter habe zu viel Miete einbehalten, so dass er letztlich auch einiges nachzahlen müsse.

Klopfen der Heizung - Zurückbehaltungsrecht der Miete bis zur Beseitigung des Mangels

Allerdings habe der Vermieter einen Anspruch auf Nachzahlung der zu viel einbehaltenen Miete erst dann, wenn der Mangel beseitigt sei, die Beeinträchtigungen durch die stark störenden Geräusche abgestellt seien. Der Mieter habe bis dahin ein Zurückbehaltungsrecht.

Das Landgericht verurteilte den Mieter (nur) zur Zahlung des Restbetrages Zug um Zug gegen Beseitigung des Mangels durch den Vermieter.



Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: