Logo

Warmwasser Mietwohnung - es dauert zu lange, bis es fließt 

Wenn die Warmwasserversorgung unzureichend ist, kann eine Mietminderung in Betracht kommen.

Das Amtsgericht Berlin-Mitte (Az. 7 C 82/17) entschied am 25.4.2018 zugunsten eines Mieters.

Funktionieren der zentralen Warmwasserversorgung - Pflicht des Vermieters

Eine Neubauwohnung war mit zentraler Warmwasserversorgung ausgestattet. Die Warmwasserversorgung funktionierte aber nicht ordentlich, der Vermieter unternahm auf die Mängelanzeige des Mieters nichts zur Verbesserung, beauftragte keine Reparatur. Es kam zum Streit vor Gericht.

Sachverständiger stellt Mangel der Warmwasserversorgung in der Mietwohnung fest

Ein vom Gericht beauftragter Sachverständiger hatte die maßgeblichen technischen Regelungen der DIN 1988-200 angewendet und den Zustand der Warmwasserversorgung geprüft.

  • Es dauerte mehr als eine Minute, bis ausreichend heißes Wasser kam.

Es dauert lange, bis Warmwasser in Wohnung ankommt - Mangel berechtigt zur Mietminderung

Das Amtsgericht entschied, dass es sich um einen erheblichen Mangel handelt, der Mieter eine Mietminderung von 5 % deswegen verlangen kann.

Mietminderung bei gestörter Warmwasserversorgung 


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: