Logo

Elementarschadenversicherung für Mieter - was ist versichert?

Mieter können als Versicherungsschutz vor Unwetterschäden eine Elementarschadenversicherung abschließen. Diese kann in der Regel mit der Hausratversicherung abgeschlossen werden.

Bei den Versicherungen ist der jeweilige "Selbstbehalt" zu beachten - erst ein Schaden, der über den vereinbarten Selbstbehalt hinausgeht, wird ersetzt.

Elementarschäden sind nicht automatisch in der Hausratversicherung des Mieters versichert

In der Hausratversicherung ist nicht automatisch die Versicherung gegen Elementarschäden eingeschlossen.

Hinweis


Dringend zu empfehlen ist jedenfalls der Abschluss einer Hausratversicherung:
Welche Versicherungen braucht man als Mieter wofür?

Elementarschadenversicherung als Mieter abschließen - Bedingungen genau prüfen

Vor Abschluss des Versicherungsvertrages sollte geprüft werden, ob Elementarschäden für die Lage der Mietwohnung überhaupt in Betracht kommen, ob der Abschluss einer Versicherung für Elementarschäden sinnvoll ist.

Hausrat kann, je nach Lage eines Hauses, z.B. Bach, Fluss in der Nähe, Lage an einem Hang, durch eine Überschwemmung bzw. Erdrutsch beschädigt werden. Ein solcher Schaden kann dann über eine Elementarschadenversicherung reguliert werden.

Hinweis


Durch den Klimawandel entstehen verstärkt Unwetterschäden, in letzter Zeit auch durch sehr regionalen, in recht kleinen Gebieten auftretenden Starkregen.

Angesichts der sich häufenden Schäden durch Starkregen oder Dauerregen braucht man möglicherweise Versicherungsschutz. 

Versicherer gewähren Versicherungsschutz in Abhängigkeit zur Risikogefährdung - je höher das Risiko, desto höher die Prämien und der Selbstbehalt. 

Einordnung der Risikoklassen durch die Versicherungswirtschaft

Welche Schäden sind im Rahmen einer Elementarschadenversicherung versichert, gedeckt?

Als Elementarschäden gelten:

  • Wasserschaden durch Starkregen
  • Überschwemmung
    Achtung:
    Eine Überschwemmung eines Kellers durch Anstieg des Grundwassers ist in der Regel nicht versichert!
  • Rückstau durch Wasser in Abflüssen, wenn Rückstausicherung vorhanden
  • Erdbeben
  • Lawinen
  • Schneedruck (Schneeelast auf Dach)
  • Erdrutsche, Erdsenkungen, Vulkanausbrüche.
Hinweis


Kein Versicherungsschutz wird in der Regel wegen Schäden durch Sturmflut und Grundwasser gewährt.

Elementarschädenversicherung - im Keller lagernde Sachen nicht direkt auf Boden lagern

Achtung:
Viele Versicherungsbedingungen sehen vor, dass für die Gewährung von Versicherungsschutz für im Keller lagernde Sachen diese Dinge mindestens 12 cm über dem Boden gelagert werden müssen. Dies kann durch Euro-Paletten erreicht werden.

  • Die Euro-Palette hat ein Maß von 1200 mm (Länge) × 800 mm (Breite) × 144 mm (Höhe) und ein Eigengewicht von ca. 20 bis 24 kg.
Tipp


Schaden durch Überschwemmung, Unwetter eingetreten

Betroffene müssen so schnell wie möglich tätig werden. Es gilt, den Schaden gering zu halten und zumutbare Maßnahmen zu ergreifen, damit sich der Schaden nicht vergrößert, z.B. werthaltige Sachen in Sicherheit zu bringen.

Allgemein gilt: Zumutbare Maßnahmen, die eine Schadenserhöhung verhindern, sind vom Versicherten auszuführen.

  • Dabei sollte man sich nicht selbst in Gefahr bringen, die Gefahr des massiven Eindringens von Wasser in Keller und Wohnräume unterschätzen, dadurch sein Leben gefährden. 

Die Versicherung und auch der Vermieter sind zügig zu informieren - z.B. durch eine Mail oder Anruf.

Werden zumutbare Maßnahmen zur Verringerung eines Schadens nicht durchgeführt, so kann die Versicherung den Schaden nicht vollständig bezahlen, die Leistung kürzen. 


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: