Logo

Gemeinsamer Mietvertrag - Mieter will aus Mietvertrag ausscheiden

Sind mehrere Personen gemeinschaftlich Mieter einer Wohnung, dann kommt es vor, dass einer der Mieter aus dem Mietvertrag raus, ausscheiden will.

Manche glauben, das sei einfach - aber dem ist nicht so.

Es bestehen mehrere Hindernisse für das Ausscheiden eines Mieters aus dem Mietvertrag:

- der ausscheidungswillige Mieter kann allein "seinen Mietvertrag" nicht kündigen,

Ein Mieter allein kann für sich in der Regel nicht kündigen, wenn er aus einem gemeinsamen Mietvertrag ausscheiden will - eine solche Kündigung ist unwirksam, der Vermieter muss sich darauf nicht einlassen,

- der Vermieter muss dem Wunsch nach einem Ausscheiden in der Regel nicht zustimmen.

  • Immer kann es natürlich möglich sein, dass eine Einigung unter allen Beteiligten möglich ist.

Mehrere Mieter einer Mietwohnung - Ausscheiden eines Mieters aus Mietvertrag 

Rechtlich geht dies nur nur durch eine vertragliche Vereinbarung mit dem Vermieter.

Auch alle anderen Mieter der Wohnung müssen beteiligt sein, dem Ausscheiden zustimmen.

Ausscheiden aus einem gemeinsamen Mietvertrag für Wohnung einvernehmlich regeln

Sind sich die Beteiligten einig, so kann das Ausscheiden einvernehmlich geregelt werden.

Hier finden Mieter eine Vorlage zum Ausscheiden eines Mieters aus einem gemeinsamen Mietvertrag: 
Ausscheiden Mieter aus gemeinsamen Mietvertrag - Text Vereinbarung 

Hinweis


Auch das kommt vor:
der Ausscheidungswillige hat gar nicht den Mietvertrag unterschrieben, hat sich aber als Mieter der Wohnung gefühlt, so gehandelt. Was gilt dann in so einem Fall?

Mietvertrag der Mietwohnung - Unterschriften von Mietern fehlen 

Ausscheiden aus gemeinsamen Mietvertrag für Mietwohnung gegen Vermieter durchsetzen

Ob man in bestimmten Fällen, z.B. ein Mieter wird dauerhaft in ein Pflegeheim eingewiesen, die Zustimmung des Vermieters zu einem Ausscheiden aus einem gemeinsamen Mietvertrag verlangen und rechtlich durchsetzen kann, ist umstritten.

Hinweis


Hier ist die Beratung im Einzelfall erforderlich. Es muss rechtlich eingeschätzt werden, ob eine Klage Sinn macht, wenn der Vermieter sich gegen ein Ausscheiden ausspricht.

Mitmieter verweigert das Ausscheiden eines anderen Mieters aus dem Mietvertrag

Die Zustimmung des Mitmieters kann der Mieter, der aus dem Mietvertrag ausscheiden will, bei entsprechend vorliegenden Gründen gerichtlich durchsetzen.

Die Kündigung betrifft dann den Mietvertrag insgesamt.

Dies kommt vor, wenn z.B. eine Partnerschaft, Beziehung gescheitert ist.
​​​​​​​Lebensgefährte als Mieter - Zustimmung zur Kündigung Mietvertrag

Trennung, Ende einer Beziehung - Mieter will aus Mietvertrag raus

Vermieter verweigert die Zustimmung, dass ein Mieter aus dem Mietvertrag ausscheidet

Oft kann nur erreicht werden, dass der Mietvertrag insgesamt gekündigt wird, wenn mit dem Vermieter darüber, dass dieser den Mietvertrag mit dem verbleibenden Mieter allein fortsetzt, keine Einigung möglich ist.

Dies kann daran scheitern, dass der Vermieter bei dieser "Gelegenheit" eine höhere Miete möchte, aber auch daran, dass er durch ein Ausscheiden eines Mieters Haftungsansprüche / Sicherheiten verliert:
Gesamtschuldnerische Haftung - mehrere Mieter einer Mietwohnung 

Hinweis


Der Mieter, der die Zustimmung zur Kündigung des Mietvertrags gegen andere Mieter durchsetzen kann, sollte, gerade in Zeiten der Wohnungsknappheit, überlegen, ob dies tatsächlich gewollt ist.

Besondere Regelungen gelten bei der

und wieder andere Regeln beim

​​​​​​​Gemeinsamer Mietvertrag - Mitmieter verschwunden - wie das Problem lösen?

Problematisch und nicht ganz so selten ist der Fall, dass ein Mitmieter einfach verschwindet, für den, die anderen Mieter nicht mehr auffindbar ist.



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: