Logo

Mieter stellen Pflanzen zum Überwintern ins Treppenhaus, Flur

Häufig anzutreffen - Mieter stellen ihre nicht winterfesten Balkonpflanzen auf den Boden im Treppenhaus, vor die Fenster. manchmal sogar nicht nur Blumentöpfe, sondern Pflanzenkübel. Um es gleich vorweg zu sagen: Dies ist ohne Genehmigung des Vermieters nicht zulässig.  

Hinweis


Selbst wenn der Vermieter über viele Jahre das Überwintern von nicht winterfesten Balkonpflanzen im Flur vor der Wohnung oder im Treppenhaus hingenommen hat, so kann er jederzeit Mieter auffordern, dass die Pflanzen zu entfernen sind.

  • Es gibt kein Gewohnheitsrecht, aus dem eine Erlaubnis abgeleitet werden kann - die Pflanzen müssen entfernt werden (z.B. Amtsgericht Münster vom 31.07.2008, Az: 38 C 1858/08, Amtsgericht Frankfurt am Main vom 27.4.2018, Az: 33 C 3648/17).

Vermieter räumt Pflanzen von Mietern aus dem Hausflur, Treppenhaus

Pflanzen können eine Behinderung für den Fluchtweg sein, die Reinigungsfirma hat sich beschwert, weil das Putzen des Treppenhauses erschwert, nicht mehr ordentlich durchgeführt werden kann, andere Mieter beschweren sich, weil das Treppenhaus beengt ist, nicht mehr einfach Gegenstände über die Treppen in die Wohnung gebracht werden können, usw.

Hinweis


Ein Vermieter kann zur Selbsthilfe greifen, Pflanzen einfach entfernen, besonders wenn diese den Flucht- oder Rettungsweg behindern, denn der Vermieter hat die Verkehrssicherungspflicht zu beachten: 
Verkehrssicherungspflicht des Eigentümers, des Vermieters.

  • Ob der Vermieter sich vor einem Wegräumen bzw. Entsorgen von Pflanzen bemühen muss, diejenigen Mieter zu ermitteln, denen die Pflanzen gehören, das kommt auf den Einzelfall an - ist der Fluchtweg behindert, beengt, dann darf er zur Selbsthilfe greifen.



Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: