Logo

Risse in Zimmerdecke der Mietwohnung - muss Vermieter beseitigen?

Wenn in einer Zimmerdecke Risse auftreten, dann ist das oft nicht nur ein Schönheitsfehler. Ursache für solche Risse können z.B. Setzungen des Hauses sein.  

Mieter und Vermieter stritten sich vor Gericht darüber, wer die Risse in der Decke zu beseitigen hat.

  • Der Vermieter war der Ansicht, dies sei die Angelegenheit des Mieters, weil die Schönheitsreparaturen wirksam auf den Mieter übertragen worden waren.

Risse in Zimmerdecke der Mietwohnung sind meist Schäden, die der Vermieter beseitigen muss

Das Landgericht Berlin hat am 7.2.2017 unter dem Aktenzeichen 67 S 20/17 zu solch einem Fall einen Beschluss verkündet.

Risse in Decken oder Wänden der Mietwohnung - Substanzschäden muss Vermieter beseitigen

Substanzschäden (hier Risse in der Wohnzimmerdecke) sind in der Regel vom Vermieter zu beseitigen: Kräftige Risse in Wänden und Decken muss Vermieter beseitigen  

  • Dies gilt nach Ansicht der Landgerichtskammer auch dann, wenn es sich, wie im entschiedenen Fall, eher um einen Bagatellschaden handelt.
Hinweis


Bei sehr feinen Rissen in der Oberfläche von Decken und Wänden, sogenannten Haarrissen, die ohne weitere Hilfsmittel beim Überstreichen beseitigt werden können, kann das im Streitfall auch anders beurteilt werden.




Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: