Logo

Energieverbrauchskennwert errechnen, berechnen

Durch den Energieverbrauchskennwert kann man feststellen, ob die Beheizung eines GebÀudes effizient ist, ob hohe oder niedrige Heizkosten entstehen.

Maßgeblich dafĂŒr ist die Energieeinsparungsverordnung (EnEV).

Energieverbrauchskennwert: Wie effizient wird die Energie im Haus fĂŒr Beheizung eingesetzt?

Ob die Beheizung eines Hauses kostengĂŒnstig erfolgt oder ungĂŒnstig, hĂ€ngt einerseits davon ab, wie gut die Heizungsanlage die Energie in WĂ€rme umsetzt, andererseits davon, wieviel WĂ€rme ungenutzt verloren geht, also wie gut das Haus gebaut und gedĂ€mmt ist.

Neuen Mietvertrag abschließen - Energieverbrauch

  • Wenn Sie eine neue Wohnung suchen, ist es wichtig zu wissen, ob die Heizkosten hoch oder niedrig sein werden. Der Vermieter oder Makler muss Ihnen den Energieausweis vorlegen.
    Oft gibt der Energieausweis aber nur den aus Baudaten errechneten Energiebedarf wieder, also wieviel Energie benötigt wĂŒrde, wenn alles optimal gebaut worden ist. Der tatsĂ€chliche Energieverbrauch kann davon abweichen.
Hinweis


  • Es kann sinnvoll sein, sich vor Mietvertragsabschluss die letzte Heizkostenabrechnung fĂŒr die Wohnung vorlegen zu lassen, oder sich vom Vermieter ausdrĂŒcklich zusichern zu lassen, dass die angesetzten HeizkostenvorschĂŒsse dem bisherigen Verbrauch entsprechen.

Laufender Mietvertrag - Energieverbrauchskennwert

Energieverbrauchskennwert errechnen

Der Energieverbrauchskennwert gibt an, welchen Energieverbrauch das GebĂ€ude tatsĂ€chlich hat, berechnet in Kilowattstunden pro Jahr und FlĂ€che (kWh/(a mÂČ)).

  • Wenn Sie eine Heizkostenabrechnung fĂŒr zentrale Beheizung haben, dann finden Sie dort normalerweise die Daten, aus denen der Energieverbrauchskennwert errechnet wird.

Energieverbrauch: Art und Menge des Brennstoffs angeben

Je nachdem, mit welchem Brennstoff die zentrale Heizanlage betrieben wird, muss in der Heizkostenabrechnung angegeben sein, wieviel Gas, Öl, Kohle oder Holz oder FernwĂ€rme dafĂŒr verbraucht worden ist. Andererseits muss die GesamtflĂ€che angegeben sein, die beheizt wird. Aus diesen beiden GrĂ¶ĂŸen lĂ€sst sich dann der Brennstoffverbrauch pro Quadratmeter fĂŒr das GebĂ€ude insgesamt ausrechnen.

  • Unterschiedliche Angaben ĂŒber feste oder flĂŒssige Brennstoffe lassen sich letztlich alle mithilfe von Formeln umrechnen in Kilowattstunden.

Energieverbrauch nur fĂŒr Heizung oder auch Warmwasser?

Weiter macht es einen Unterschied, ob mit dieser Energie nur geheizt wird oder auch Wasser fĂŒr den Verbrauch erwĂ€rmt wird. Das muss also angegeben werden.

Heizungsjahr und Außentemperatur wirken sich auf Energieverbrauch aus

Da bei milderer Außentemperatur weniger Energie benötigt wird, muss fĂŒr die Beurteilung der Energieeffizienz auch angegeben werden, welches Jahr in der Heizkostenabrechnung dargestellt wird, und wo sich das GebĂ€ude befindet. 

  • Daten darĂŒber, wie kalt es zu welcher Zeit an welchem Ort in Deutschland war, werden vom Deutschen Wetterdienst gesammelt und zur VerfĂŒgung gestellt.

Gibt man auch diese Werte an, dann kann der Energieverbrauch mit anderen GebÀuden verglichen werden, es kann die Energieeffizienz bewertet werden, also wie gut die Energie in diesem GebÀude genutzt wird.

Energieverbrauchswertrechner

Es ist aber auch fĂŒr geĂŒbte Rechner kompliziert und fehleranfĂ€llig, selbst den Energieverbrauchskennwert auszurechnen.  FĂŒr Berlin haben zwei Mieterorganisationen Energieverbrauchswertrechner im Internet veröffentlicht.

Berliner Mieterverein - Rechner zum energetischen Zustand
Berliner Mietergemeinschaft - Energieverbrauchskennwert

  • Diese Rechner fĂŒhren dann nach Ihren Angaben im Hintergrund die Umrechnung von Brennstoffangaben in Kilowattstunden und den Abgleich mit den lokalen Klimadaten durch und geben den Energieverbrauchskennwert wieder.
  • Beide Rechner beruhen auf den Klimadaten fĂŒr Berlin. Wenn Ihre Wohnung woanders liegt, dann werden die Ergebnisse nicht ganz zutreffen.
  • Wenden Sie sich an Ihren örtlichen Mieterverein.
Hinweis

Um eine zuverlĂ€ssige Beurteilung zu erhalten, sollten Sie möglichst Daten fĂŒr drei aufeinander folgende Jahre eingeben und am besten das Ergebnis jeweils ausdrucken.


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: