Logo

Scheidung, Trennung, gemeinsamer Mietvertrag - wer zahlt die Miete?

Haben Ehegatten gemeinschaftlich eine Wohnung gemietet, und es zieht nach einer Trennung die Ehefrau oder der Ehemann aus, dann kann derjenige, der in der Wohnung bleibt und die Miete ├╝bergangsweise allein weiter bezahlt, einen Ausgleichsanspruch gegen den anderen haben. Das gleiche gilt f├╝r eingetragene Lebenspartner.

Im Falle der Trennung ist oft die bisherige Wohnung f├╝r jeden der Partner zu gro├č und zu teuer, es ist aber oft gar nicht m├Âglich, zeitgleich zwei kleinere Wohnungen zu finden. Es bleibt dann erst mal einer der Partner in der Wohnung, bis auch der eine passende Wohnung gefunden hat. Au├čerdem muss bis zum Ablauf der K├╝ndigungsfrist die Miete ohnehin bezahlt werden.

Gemeinsame Verpflichtung zur Mietzahlung nach Trennung - einer zahlt allein die Miete

  • Nach au├čen, gegen├╝ber dem Vermieter, sind beide Mieter weiterhin verpflichtet, die Miete f├╝r die bisherige gemeinschaftliche Wohnung zu zahlen.
    Wer von beiden die Miete zahlt, ist dem Vermieter egal.

Oft bezahlt dann derjenige, der zun├Ąchst einmal in der Wohnung geblieben ist, die Miete allein weiter, denn der ist ja darauf angewiesen, dass der Vertrag nicht wegen Zahlungsr├╝ckst├Ąnden vorzeitig vom Vermieter gek├╝ndigt wird. 

  • Grunds├Ątzlich besteht dann ein Ausgleichsanspruch gegen den anderen Mitmieter, denn es wird ja eine gemeinsame Schuld nur von einem bezahlt.

Unterhaltszahlungen nach einer Trennung erfassen manchmal die Mietzahlung nicht

  • Oft werden nach einer Trennung auch von einer Seite Unterhaltsanspr├╝che geltend gemacht. Die unterschiedliche Mietbelastung kann schon bei der Festlegung des Unterhalts ber├╝cksichtigt werden. Geschieht das nicht - z.B. weil noch nicht klar ist, wie lange die eine Seite die h├Âhere Miete allein weiterzahlen muss - , dann besteht f├╝r diese ├ťbergangszeit ein Ausgleichsanspruch.
Hinweis

Bleibt einer der Partner dauerhaft in der gemeinsam gemieteten Wohnung, kann das anders aussehen, weil dann dieser Mieter freiwillig den Mietvertrag allein fortsetzen will, also gar keinen durch die Trennung allein verursachten Mehrbedarf hat.

Trennung - K├╝ndigung des Mietvertrages nur gemeinsam m├Âglich

Fr├╝hzeitig sollte ├╝berlegt werden, ob der Mietvertrag beendet werden soll, oder ob einer der Partner die Wohnung auf Dauer behalten will.

Hinweis


Dringend zu empfehlen ist fr├╝hzeitige anwaltliche Beratung, am besten bei einem auch im Familienrecht erfahrenen Anwalt / einer Anw├Ąltin, wie mit der gemeinsamen Wohnung umzugehen ist.


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: