Logo

Einzug, Übernahme unrenovierte Mietwohnung  - keine Renovierung

Übernimmt ein Mieter eine unrenovierte Wohnung, dann ist die Pflicht zur Durchführung der Renovierung, der Schönheitsreparaturen, meist unwirksam.

Wohnung war bei Mietbeginn, Einzug in die Wohnung nicht renoviert

Ein Mieter hatte vor Mietvertragsabschluss mit der vorherigen Mieterin eine Vereinbarung geschlossen. Er hatte Gegenstände von ihr übernommen, ihr dafür einen Betrag gezahlt und sich verpflichtet, erforderliche Renovierungsarbeiten zu übernehmen.

Dann schloss der Mieter den Mietvertrag über die Wohnung, die ihm in nicht renoviertem Zustand und mit Gebrauchsspuren der Vormieterin übergeben wurde. In dem von der Klägerin verwendeten Formularmietvertrag hieß es, dass die Schönheitsreparaturen vom Mieter auszuführen sind.

Lesetipp

Ändert sich an den Renovierungspflichten etwas, wenn der Mieter mit dem Vormieter eine Vereinbarung geschlossen hat, wonach der Nachmieter die Renovierungsarbeiten übernimmt?

Mieter führte vor Rückgabe der Mietwohnung Renovierung aus

Am Ende der Mietzeit führte der Mieter Schönheitsreparaturen durch. Die Vermieterin war aber nicht zufrieden, hielt die Arbeiten für mangelhaft und ließ einen Malerbetrieb Arbeiten ausführen. Dann verlangte sie vom Mieter Ersatz der Malerkosten von 799,89 €.

Nicht renovierte Mietwohnung - Renovierungsverpflichtung unwirksam?

Das Landgericht Lüneburg gab der Vermieterin zunächst Recht. Das Landgericht meinte, wegen der Vereinbarung zwischen dem Mieter und der Vormieterin sei der Mieter so zu behandeln, als habe ihm die Vermieterin die Wohnung im renovierten Zustand übergeben.

Urteil des Bundesgerichtshofs wegen unrenoviert übernommener Wohnung

Anders entschied der Bundesgerichtshof durch Urteil vom 22.08.2018 (Az. VIII ZR 277/16):

Wird bei Beginn des Mietvertrags eine unrenovierte Wohnung übernommen, dann ist die Überwälzung der Renovierung, der Schönheitsreparaturen unwirksam, wenn keine angemessene Gegenleistung des Vermieters gewährt wird. Daran ändert sich nichts, wenn der Mieter mit dem vorherigen Mieter eine Vereinbarung geschlossen hat, wonach die Renovierungsarbeiten übernommen werden.

Hinweis


Der BGH hat in zwei Urteilen entschieden, dass sich Mieter an den für Vermieter entstehenden Renovierungskosten beteiligen müssen, wenn Mieter während eines laufenden Mietverhältnisses die Ausführung der Schönheitsreparaturen verlangen, weil sich der Renovierungszustand der Wohnung im Laufe der Zeit verschlechtet hat:
Renovierung Mietwohnung durch Vermieter - Kostenanteil Mieter - BGH 


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: