Logo

Drei Nachmieter für die Wohnung dem Vermieter vorschlagen

Immer wieder ist die Meinung zu lesen, dass Miete während der dreimonatigen Kündigungsfrist gespart werden kann, wenn dem Vermieter drei Nachmieter für die Wohnung vorgeschlagen werden, der Vermieter dann einen der Vorschläge akzeptieren muss - dies ist nicht richtig, der Vermieter muss keinen Nachmieter akzeptieren.

Hinweis


Der Vermieter muss mit keinem der vorgeschlagenen Nachmieter einen Mietvertrag schließen.

Er darf frei entscheiden, mit wem er einen Mietvertrag schließen möchte!
Weiteres zum Thema: 
Als Mieter Nachmieter suchen, stellen - besteht ein Anspruch darauf?
 

Im Mietvertrag kann vereinbart sein, dass Mieter einen Nachmieter vorschlagen können

In einem normalen Mietverhältnis für eine Mietwohnung wäre das Vorschlagen eines Nachmieters nur möglich, wenn dies im Mietvertrag eindeutig vereinbart wäre. 

Aber auch wenn in einem Mietvertrag steht: 

"Der Mieter kann einen Nachmieter vorschlagen" - so bedeutet dies nicht, dass auf Grund dieser Vereinbarung der Vermieter einen vom Mieter vorgeschlagenen Nachmieter akzeptieren muss.

Mit Vermieter sprechen, ob er mit einem Nachmieter für die Wohnung einverstanden ist

Wenn feststeht, dass man als Mieter die dreimonatige Kündigungsfrist nicht braucht, dann sollte man den Vermieter fragen, ob man Nachmieter vorschlagen darf. 

Lässt sich der Vermieter darauf ein, und würde während der dreimonatigen Kündigungsfrist ein Nachmieter einziehen, so könnte die Mietzahlung für die Kündigungsfrist insgesamt bzw. für einen Teil der drei Monate eingespart werden.


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: