Logo

Die Lebensgemeinschaft im Mietrecht

Besteht eine Lebensgemeinschaft, lebt man als Paar in einer Wohnung zusammen und ist nicht verheiratet, so ist diese Lebensgemeinschaft mietrechtlich nicht privilegiert, auch wenn man dauerhaft zusammen lebt. Derjenige, der den Mietvertrag gescglossen hat ist der alleinige Mieter.

Lebensgemeinschaft mit Freund, Freundin, Lebensgefährten in der Mietwohnung

Lebensgef√§hrte, Partner, Partnerin soll auch Mieter der Wohnung werden

Lebensgef√§hrten k√∂nnen zusammen einen Mietvertrag abschlie√üen, bzw. nachtr√§glich, mit Zustimmung des Vermieters, kann der Partner in den Mietvertrag aufgenommen werden: 
Mietvertragsänderung - hinzukommende Mieter

Die eingetragene Lebenspartnerschaft - Bedeutung im Mietrecht

Die eingetragene Lebenspartnerschaft kann nicht mehr geschlossen werden. Eine ehemals geschlossene eingetragene Lebenspartnerschaft wird nicht automatisch zu einer Ehe, dies muss auf dem Standesamt beantragt werden.

Trennung - ehemaliger Partner, Partnerin soll Mieter der Wohnung werden

Der Vermieter m√ľsste denjenigen, der ausgezogen ist, aus dem Mietvertrag entlassen, mit dem anderen einen neuen Mietvertrag schlie√üen bzw. zustimmen, dass einfach der Mietvertrag ge√§ndert wird, k√ľnftig nur noch der in der Wohnung weiterhin verbleibende Mieter alleiniger Mieter ist.

Der Vermieter ist dazu aber nicht verpflichtet.




Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: