Logo

Mietwohnung, mehrere Mieter - Handeln gegenüber Vermieter

Mehrere Mieter müssen gegenüber dem Vermieter gemeinsam handeln, mit einer Stimme sprechen.

Wenn mehrere Personen den Mietvertrag als Mieter unterschrieben haben, oder auf andere Weise
(zum Beispiel durch Beitritt zum bereits abgeschlossenen Vertrag, oder infolge Tod des ursprünglichen Mieters) gemeinschaftliche Mieter geworden sind, dann sind sie als Gemeinschaft Vertragspartner des Vermieters.

  • Das heißt, sie können gegenüber dem Vermieter grundsätzlich nur gemeinsam Handeln, sie müssen sich vorher einigen, wie sie sich verhalten, handeln wollen.

Mehrere Mieter müssen grundsätzlich gegenüber Vermieter gemeinsam Handeln

Das gilt vor allem bei Vertragsänderungen, dazu gehören z.B. auch die Zustimmung zu einer Modernisierung und die Zustimmung zu einer Mieterhöhung

  • Mietvertrag kündigen:
    Hier müssen grundsätzlich immer alle Mieter zustimmen und eine Kündigung unterschreiben.
  • Auch Mietrückforderungen (zu viel gezahlte Miete, Betriebskostenguthaben) oder Ansprüche gegenüber dem Vermieter wegen einer gezahlten Kaution, stehen allen Mietern gemeinsam zu.

Ein Mieter kann aber auch dem anderen Vollmacht erteilen - dann kann der andere ihn mitvertreten.

Hinweis


Auch das Beseitigen von Mängeln sollte immer von allen Mietern gefordert werden:

Musterbrief - Mängel Mietwohnung Vermieter mitteilen, Reparatur fordern 

Kündigung des Mietvertrages muss gegenüber allen Mietern erfolgen

Will der Vermieter kündigen, dann muss diese Kündigung grundsätzlich gegenüber allen Mietern ausgesprochen werden.

Oft ist fraglich, ob überhaupt mehrere Personen als Mieter Vertragspartner des Vermieters sind. Manchmal handelt es sich auch um bloße Mitbewohner oder um Untermieter.




Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: