Logo

Gemeinsamer Mietvertrag für Wohnung - ein Mieter will ausscheiden

Partnerschaften lösen sich, eine Wohngemeinschaft löst sich auf. Oft möchte dann einer von mehreren Mietern aus dem ehemals gemeinsam abgeschlossenen Mietvertrag ausscheiden.

Derjenige Mieter, der sich aus einem gemeinsam abgeschlossenen Mietvertrag lösen will, kann gegenüber dem Vermieter für sich alleine nicht kündigen, sich so von einem gemeinsam abgeschlossenen Mietvertrag lösen.

Hinweis


Ausscheiden eines Mieters aus gemeinsamen Mietvertrag - Zustimmung des Vermieters

An der Vereinbarung muss der / müssen die Vermieter und auch alle anderen Mieter der Wohnung (im Mietvertrag stehende Mieter) beteiligt sein. 

Vereinbarung zum Ausscheiden aus dem Mietvertrag mit dem Vermieter - manche Vermieter lassen durchaus mit sich reden: 

Mustertext - Vereinbarung zum Ausscheiden eines Mieters aus dem Mietvertrag der Wohnung

Hier finden Sie einen Mustertext für die Vereinbarung:

Hinweis


Der / die verbleibenden Mieter können mit dem Vermieter natürlich auch einen neuen Mietvertrag schließen.

Eine Möglichkeit kann auch darin bestehen, dass sich Mieter ohne Beteiligung des Vermieters untereinander einigen:

Mieter zieht aus - anderer Mieter will Mietwohnung, Mietvertrag behalten 

Mieter zieht aus gemeinsamer Wohnung aus - Vermieter kann Wohnung nicht kündigen

Der Vermieter kann den Mietvertrag nicht beenden, wenn ein Mieter auszieht - dies ist kein Grund für eine Kündigung.

  • Der Vertrag wird wie bisher mit allen Mietern (auch wenn einer ausgezogen ist) fortgesetzt. 

Mietvertrag zusammen mit Partner, Freund abgeschlossen - einer möchte aus dem Vertrag raus

Lösen sich Partnerschaften, dann kann derjenige, der sich von den Verpflichtungen aus dem gemeinsamen Mietvertrag befreien will, durchsetzen, dass die Kündigung des Mietvertrags erfolgt.

Hinweis


Der Mieter, der aus dem Mietvertrag auscheiden will, kann einen Anspruch auf Zustimmung des anderen Mieters, für eine Kündigung des Mietvertrags haben.

Gemeinsamer Mietvertrag mit Freund, Freundin - Ausscheiden aus dem Vertrag nach Trennung

Nach Beendigung einer Beziehung, in der beide Partner Mieter derselben Wohnung sind, ist der Vermieter nicht verpflichtet, mit demjenigen Mieter, der in der Wohnung bleiben will, den Mietvertrag alleine fortzusetzen:
- Es besteht gegen den Vermieter in der Regel kein Anspruch, dass nur ein Mieter aus einem gemeinsamen Mietvertrag ausscheiden darf.

Hinweis


Vermieter möchten oft aus Haftungsgründen keine Zustimmung zu einem Ausscheiden geben: 
Gesamtschuldnerische Haftung - mehrere Mieter einer Mietwohnung  

Trennung - Mitmieter will aus dem gemeinsamen Mietvertrag der Wohnung ausscheiden

Würde der ausziehende ehemalige Lebensgefährte unbedingt das Ausscheiden aus dem gemeinsamen Mietvertrag durchsetzen wollen, so ist das möglich.

Der ausziehende ehemalige Partner kann dies gerichtlich durchsetzen.

Hinweis


Bevor es zu einer gerichtlichen Durchsetzung eines Ausscheidens kommt, sollte mit dem Vermieter geklärt werden, ob das Ausscheiden aus dem Mietvertrag für den ausziehenden ehemaligen Partner möglich ist.

  • Die Zustimmung zur Vertragskündigung des anderen Mieters gerichtlich durchzusetzen, kann in der Konsequenz bedeuten, dass dann der Mietvertrag insgesamt gekündigt werden muss, die Wohnung damit womöglich verloren ist:
    ​​​​​​​Lebensgefährte als Mieter - Zustimmung zur Kündigung Mietvertrag
  • Sonderfall
    Es kann möglich sein, dass ein Anspruch auf Zustimmung des Vermieters für das Ausscheiden eines Mieters aus einem ehemals gemeinsam abgeschlossenen Mietvertrag besteht:
    - Wenn nach Jahren eines normal verlaufenen Mietverhältnisses der vor längerer Zeit ausgezogene Mieter vom Vermieter verlangt, aus dem Mietvertrag herausgenommen zu werden
    - rechtliche Beratung ist in solchen Fällen erforderlich!

​​​​​​​Mieter geht ins Pflegeheim, will sich aus einem gemeinsamen Mietvertrag lösen

  • Ob die Zustimmung des Vermieters durchgesetzt werden kann, z.B. wenn ein Mieter ins Pflegeheim muss, ist rechtlich nicht einheitlich geklärt - Rechtsberatung ebenfalls erforderlich.

Ausscheiden eines Mieters aus dem Mietvertrag auf Grund einer Scheidung

Besonderheiten bestehen, wenn auf Grund einer Scheidung der Mietvertrag mit einer Person fortgesetzt werden soll. 

Übernahme der gemeinsamen Wohnung, wenn sich die Geschiedenen einig sind.



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: