Logo

Zeitpunkt der Zustellung von Briefen - Nachweis des Zugangs wichtig

Oft kommt es bei Mietverträgen darauf an, dass bestimmte Erklärungen nachweislich der anderen Vertragsseite so übersandt werden, dass diese normalerweise zugehen werden, der Vermieter davon Kenntnis erhalten muss. 

Man spricht dann vom „Zugang“ einer Erklärung. 

  • Der Beweis, wann eine Erklärung z.B. mit Brief zugegangen ist, kann entscheidend sein.

Das gilt z.B. für Mieterhöhungen, aber auch Mangelmeldungen, und erst recht für Vertragsänderungen, für die Annahme von solchen Angeboten und schließlich für Kündigungen von Mietverträgen. 

Zustellungen wichtiger Briefe an den Vermieter, die Gegenseite

Oft kommt es auch darauf an, wann genau die Erklärung bei der Gegenseite angekommen ist, z.B. um den Beginn einer Kündigungsfrist festzustellen.

Man kann auf verschiedene Weise versuchen, Erklärungen der anderen Seite zuzustellen. Aber Achtung: 

  • Auch altbekannte Zustellungsformen bieten oft keine Sicherheit, dass die Erklärung zuverlässig, zügig und rechtzeitig bei der anderen Seite ankommt. 

Hinweis


Eine Übersicht über mögliche Formen der Zustellung für wichtige Schreiben, mit Einschätzung der Rechtssicherheit, finden Sie hier: 
Zustellungsnachweis - Sicherer Versand für Schreiben, Briefe 

Zustellung von Schreiben, Post an den Mieter

Wenn Sie selbst eine Zustellung erhalten, notieren Sie unbedingt, wann das geschehen ist (Briefumschlag aufheben! Benachrichtigung über die Niederlegung bei der Post aufheben!). 

Der Zeitpunkt des Zugangs ist sehr wichtig, da eventuelle Fristen einzuhalten sind, diese am Tag der Zustellung beginnen!

Zustellung von Schreiben des Gerichts

Gerichtliche Fristen sind besonders gefährlich. 

Wenn Sie eine Zustellung des Gerichtsvollziehers oder vom Gericht erhalten, heben Sie unbedingt den Zustell-Umschlag auf und nehmen Sie diesen zur Beratung mit!



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: