Logo

Eindringen des Vermieters in die Wohnung - erlaubt oder unerlaubt?

Der Vermieter darf nicht ohne Erlaubnis in Ihre Wohnung eindringen, um sie zu besichtigen oder Arbeiten  auszuführen.

Selbst wenn der Vermieter noch einen Schlüssel zur Wohnung hat, darf er davon nicht ohne weiteres Gebrauch machen: 
Mieter nicht da, Vermieter geht mit Schlüssel in die Wohnung 

Vermieter nutzt Vorwand, geht ohne Erlaubnis in die Wohnung des Mieters

Beispiel

Ihr Vermieter sieht, dass an Ihrer Wohnung eine Fensterscheibe zerbrochen ist. 

Darf er einfach in Ihre Wohnung, um nachzusehen, oder um eine Reparatur auszuführen?

Der Vermieter muss in einem solchen Fall (zerbrochene Fensterscheibe) die Mieterin oder den Mieter um Zutritt zur Wohnung bitten. Der Zutritt ist dann auch zu gewähren. 

Tun Mieter dies nicht, kann der Vermieter sogar ggf. gerichtlich mit einem Antrag auf Einstweilige Verfügung dagegen vorgehen.

Vermieter darf nur in besonderen Notfällen ohne Erlaubnis die Wohnung betreten

  • Gewaltsam öffnen (lassen) darf der Vermieter die Wohnungstür nur in krassen Ausnahmefällen (!) z.B. bei einer aktuellen und erheblichen Gefahr für die Mietsache oder Dritte, z.B. bei einem Wasserrohrbruch, wenn der Mieter nicht öffnet und nicht erreichbar ist.

Auch Handwerker dürfen nicht einfach, ohne Erlaubnis in die Wohnung

Gleiches gilt übrigens auch für Handwerker im Rahmen einer Modernisierung: Sie dürfen weder in die Wohnung, noch in abgeschlossene sonstige Räume eindringen, "weil wir einen Auftrag haben".
Hier können Sie einfach die Polizei holen und einen Hausfriedensbruch anzeigen: 
Reparatur, Mängelbeseitigung - Handwerker kommt ohne Termin 


Michael Busch, Rechtsanwalt
10963 Berlin
Zur Autorenseite von Michael Busch


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: