Logo

Suchergebnis

Angefragter Suchbegriff: Hausfriedensbruch

Es wurden 16 Suchergebnisse gefunden:

Um das Hausrecht, im Wohnungsmietrecht also die Privatsph√§re des Wohnungsmieters zu sch√ľtzen, stellt das Strafgesetzbuch den Hausfriedensbruch unter Strafe ( ¬ß 123 StGB ). Wer ohne Erlaubnis in eine Wohnung eindringt begeht Hausfriedensbruch Das Verbot richtet

Hat der Vermieter den Keller eines Mieters aufgebrochen, liegt in der Regel ein strafbarer Hausfriedensbruch vor. Beispiel Der Vermieter lässt das Vorhängeschloss Ihres Kellers oder Kellerverschlags knacken oder dringt durch eine

Die gemietete Wohnung ist Ihr privater Bereich. Der Vermieter / Verwalter darf ohne Ihre Zustimmung keinen Wohnungsschl√ľssel behalten und davon Gebrauch machen, diesen nutzen. Wenn Ihnen ein ganzes Haus vermietet worden ist, gilt das gleiche

Nicht nur als Mieter selbst ist man verpflichtet den Hausfrieden zu wahren. Jeder, der sich in Ihre Wohnung begibt, in der Wohnung ebenfalls wohnt, bzw. auch Mieter ist (auch Untermieter), oder zum Haushalt gehört

Zu ernsthaften Konflikten im Mietshaus kann es kommen, wenn nicht durch andere Mieter, sondern durch außenstehende Dritte, Fremde, der Hausfrieden gestört wird, z.B.  Besucher oder Untermieter anderer Mieter des Hauses,  der Hauswart oder

Mieter haben in ihrer Wohnung das Hausrecht, das auch der Vermieter und der Verwalter (auch andere Personen) beachten m√ľssen. Der Hausfrieden gilt auch in der Mietwohnung und ist vom Vermieter, Verwalter einzuhalten Vermieter und

Es k√∂nnen besondere Situationen auftreten, durch die sich Mieter veranlasst sehen, dar√ľber nachzudenken, ob sie gegen ihren Vermieter eine Strafanzeige erstatten. Voraussetzung ist nat√ľrlich, dass eine nach dem Gesetz¬†strafbare Handlung vorliegt - es kommt sehr auf

Eine Vermieterin vereinbarte mit dem Mieter seines Hauses einen Besichtigungstermin. Dabei ging es um die Besichtigung neu installierter Rauchmelder - der Vermieter wollte aber ohne Erlaubnis alle Zimmer besichtigen, nicht nur die Räume, wo

Untervermietung - auch der Untermieter hat einen Anspruch auf Privatsph√§re, den der Vermieter (Hauptmieter) und etwaige andere Bewohner und Fremde achten m√ľssen. Untervermietete Zimmer darf Hauptmieter, andere Untermieter nur mit Zustimmung

Mieter haben innerhalb ihrer Wohnung das alleinige Hausrecht. Dieses Recht beinhaltet zu bestimmen, wer die Wohnung betreten und sich dort aufhalten darf. Zutritt zur Mietwohnung - Über das Hausrecht bestimmen Mieter, wer in die

Ist der Mietvertrag¬†gek√ľndigt und ist die Wohnung vom Mieter noch bewohnt, dann darf¬†der Vermieter oder auch ein Makler keine Fotos, oder ein Video, in der vermieteten, noch bewohnten Wohnung machen, wenn der Mieter keine Erlaubnis erteilt

Manchmal geht es nicht anders, man muss einen Prozess mit dem Vermieter anfangen, z.B.:¬† Der Vermieter setzt die Wohnung nicht instand, macht keine Reparaturen:¬† Vermieter hat f√ľr vertragsgem√§√üen Zustand zu sorgen ,¬† er will trotz

Der Vermieter hat nur dann ein Recht auf Betreten oder Besichtigung der Mietwohnung, wenn dies ordentlich angek√ľndigt wurde und es einen konkreten sachlichen Grund gibt, die Privatsph√§re des Mieters respektiert wird. Der Mieter hat

Der Vermieter ist nicht berechtigt, selbst eine Zwangsr√§umung bzw. die¬†R√§umung einer¬†vermieteten Wohnung durchzuf√ľhren, zum Beispiel wenn der Mieter trotz wirksamer K√ľndigung des Vermieters die Wohnung nicht verl√§sst.¬† Der Vermieter

Eine Strafanzeige gegen den Vermieter sollte man m√∂glichst vermeiden -¬† aber wenn der Vorwurf der Wahrheit entspricht, bzw. erst die Strafanzeige zur Aufkl√§rung eines erhobenen Vorwurfs f√ľhrt, dann kann die Strafanzeige kein

Eine Störung des Hausfriedens kann durch Nachbarn geschehen, aber auch durch Fremde, z.B. Besucher anderer Mieter, Handwerker, sonstige Personen, die sich im Haus aufhalten. Ruhestörungen, Lärm stören den Hausfrieden  In Fällen von Ruhestörungen