Logo

Vermieterwechsel - neuer Eigentümer, Vermieter stellt sich vor

Wenn Sie ein Schreiben erhalten, in dem jemand angibt, dass er der neue Eigentümer und Vermieter für Ihre Wohnung ist, sollten Sie wachsam sein.

Beispiel

Sie erhalten einen Brief:
..."Wir haben das Grundstück gekauft und stellen uns als Ihre neuen Vermieter vor. Bitte zahlen Sie die Miete ab sofort auf das Konto ..."

Neuer Vermieter teilt mit, dass künftig die Mietzahlungen auf ein neues Konto gehen sollen

Folgen Sie dieser Aufforderung ohne weitere Nachprüfung, dann kann es im Ergebnis dazu kommen, dass Sie einem Unberechtigten Geld überwiesen haben, aber der wahre Vermieter, bei dem die Zahlung ja nicht angekommen ist, nochmalige Zahlung verlangt oder sogar wegen aufgelaufenen Zahlungsrückständen den Mietvertrag kündigt:
Vermieterwechsel, neuer Eigentümer - An wen die Miete zahlen?

Hinweis


Es kommt vor, dass solche Schreiben in betrügerischer Absicht versandt werden, um Mietzahlungen auf ein anderes Konto zu lenken.

  • Wenn sich Unklarheiten ergeben, sollten Sie umgehend fachkundige Beratung in Anspruch nehmen. Sie müssen sicher sein, dass Sie die Miete an den Richtigen bezahlen, und Sie müssen auch zuverlässig wissen, an wen Sie sich wegen Ansprüchen aus Ihrem Mietverhältnis (z.B. Mängelbeseitigung) wenden sollen.

Eigentümerwechsel - Bei einem neuen Vermieter, Eigentümer bleibt der Mietvertrag bestehen

Grundsätzlich bleibt bei einem Eigentümerwechsel zwar Ihr Mietvertrag bestehen, es kann aber doch zu Änderungen bei einzelnen Ansprüchen kommen.

Wir haben einige wichtige Fragen zusammengestellt, die Sie bei einem angeblichen Eigentümerwechsel immer stellen sollten, und Sie sollten auch die entsprechenden Nachweise verlangen.

Hinweis


Auch wenn der Eigentumswechsel bestätigt oder nachgewiesen wird, soweit also alles in Ordnung zu sein scheint, kann es für bestimmte Ansprüche notwendig sein, dass Sie sich bald darum kümmern.

Schauen Sie z.B. bei Mangel, Mietminderung, Schaden, Aufwendungsersatz, Zahlung unter Vorbehalt, Zurückbehaltungsrecht. Nehmen Sie fachkundigen Rat in Anspruch.

Achtung: Einige Ansprüche verjähren bei einem Eigentümerwechsel in sechs Monaten!




Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: