Logo

Zeugen - Ehegatte, Lebenspartner, Verlobte, Eltern, Kinder

Ehegatten, Lebenspartner, Verlobte, Eltern und auch Kinder k√∂nnen f√ľr einen Prozess als Zeugen benannt werden.

Zeugen im Prozess √ľber Mietrecht

Im Zivilprozess - und dazu geh√∂ren Streitigkeiten √ľber das Mietrecht - muss jede Seite dem Gericht erkl√§ren, warum aus Ihrer Sicht die Klage berechtigt oder unberechtigt ist.

Sie m√ľssen die Tatsachen angeben, auf die sich Ihre Sicht der Dinge st√ľtzt, und Sie m√ľssen Beweismittel angeben, durch die das Gericht diese Tatsachen pr√ľfen kann. Sehr wichtige Beweismittel sind Zeuginnen und Zeugen.
Zeugen als Beweismittel im Prozess √ľber Mietrecht

Ehegatten, Lebenspartner, Verlobte, Eltern, Kinder als Zeugen

Sie können auch Personen, die Ihnen nahestehen, als Zeugen benennen.

  • Entscheidend ist, ob diese Personen selbst die entsprechende Tatsache best√§tigen k√∂nnen, denn Zeugen k√∂nnen nur best√§tigen, was sie selbst gesehen, geh√∂rt, gerochen haben.
  • Es ist nicht n√ľtzlich, wenn Ihr Zeuge, Ihre Zeugin sich stark f√ľr Ihre Sicht engagiert, im Gegenteil: das schadet ihrer Glaubw√ľrdigkeit.
  • Zeugen sollten eine gute Beobachtungsgabe haben, und sie sollten in der Lage sein, dem Gericht zu sagen, was genau sie wahrgenommen haben.

√úberlegen Sie, ob es g√ľnstig ist, diese nahestehende Person als Zeugen zu benennen.

Zeugen benennen - Zeugenpflicht?

Wenn Sie jemanden als Zeugen benennen wollen, geben Sie an
Vorname + Name + Anschrift

Man muss einen Zeugen / eine Zeugin nicht vorher fragen, ob er / sie  benannt werden darf, grunds√§tzlich gibt es eine gesetzliche Pflicht, als Zeuge auszusagen. Allerdings √§rgen sich manche Menschen, wenn sie erst durch das Gericht erfahren, dass sie als Zeuge auftreten sollen.

Zeugnisverweigerungsrecht f√ľr Ehegatten, Lebenspartner, Verlobte, Eltern und Kinder

Allerdings haben diese nahestehenden Personen ein Zeugnisverweigerungsrecht, das hei√üt, sie k√∂nnen jede inhaltliche Aussage ohne weitere Begr√ľndung verweigern. Sie m√ľssen dar√ľber vom Richter besonders belehrt werden.

  • Wenn eine Person, die das Recht h√§tte, die Aussage zu verweigern, sich dazu entschlie√üt, dennoch als Zeuge auszusagen, muss sie nat√ľrlich wahrheitsgem√§√ü aussagen.



Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: