Logo

Ordentliche, fristlose Kündigung der Mietwohnung durch Vermieter

Das ist für Mieter eine oft existenzbedrohende Situation.

Gerade deshalb ist das Wichtigste:

  • Ruhe bewahren,
  • rasch und sorgfältig prüfen, was geschehen ist
  • umgehend anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Den Inhalt des Schreibens genau prüfen - es kann sich eventuell um die Androhung einer Kündigung handeln.

Abmahnung, Androhung einer Kündigung des Mietvertrags für die Mietwohnung

Ist die Kündigung nur angedroht, z.B. in einer Abmahnung so kommt es darauf an, wie Sie sich weiter verhalten müssen, damit es nicht zur Kündigung kommen kann.

Der Vermieter hat die Wohnung, den Mietvertrag gekündigt

Handelt es sich aber wirklich um eine Kündigung, ist keineswegs alles verloren.

Jede Kündigung des Vermieters muss einige formale Regeln einhalten: 
Mietvertrag vom Vermieter gekündigt - formelle Anforderungen prüfen
Diese Formalitäten müssen Sie zu allererst prüfen, denn etwaige Fehler müssen Sie meist so schnell wie möglich beanstanden.

Fristgemäße ordentliche Kündigung oder fristlose außerordentliche Kündigung?

Ganz wichtig ist die Prüfung, ob es sich um eine fristgemäße Kündigung handelt, oder um eine fristlose Kündigung.

  • Manchmal wird auch beides in demselben Schreiben verbunden.

Es werden auch die Begriffe ordentliche Kündigung (das ist immer eine fristgemäße Kündigung) und außerordentliche Kündigung verwendet, das ist meist eine fristlose Kündigung, kann aber auch eine Kündigung mit Einhaltung einer Frist sein.

Ordentliche fristgemäße Kündigung der Wohnung, des Mietvertrags

Eine ordentliche, fristgemäße Kündigung kann den Mietvertrag nur mit einem zeitlichen Abstand beenden, der im Gesetz klar geregelt ist, das ist die Kündigungsfrist.

Auch für eine fristgemäße Kündigung muss einer der im Gesetz genannten Kündigungsgründe vorliegen:
Ordentliche Kündigung Mietvertrag - zulässige Gründe 
Eigenbedarfskündigung - Welche Rechte haben Mieter, was tun?

Fristlose außerordentliche Kündigung der Wohnung, des Mietvertrags

Hingegen kann durch eine fristlose außerordentliche Kündigung der Mietvertrag sofort beendet werden. Eine solche Kündigung ist aber nur möglich, wenn besonders schwerwiegende Kündigungsgründe vorliegen.

Außerordentliche Kündigung des Mietvertrags mit gesetzlicher Frist

In besonderen Situationen, z.B. nach dem Tod des Mieters, kann aber auch eine außerordentliche Kündigung mit gesetzlicher Frist den Mietvertrag beenden. Aber diese Möglichkeit gibt es nur, wenn einer der hierfür besonders genannten Kündigungsgründe vorliegt.



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: