Logo

Untervermietung unmöblierter Zimmer – Kündigungsfristen

Wenn ein Mieter – der sog. Hauptmieter – ein unmöbliertes Zimmer (oder mehrere) an Untermieter untervermietet und mit dem Untermieter zusammen in der Wohnung wohnt

so gelten die folgenden Kündigungsfristen: 

Unmöbliertes Zimmer - Kündigungsfrist Untermietvertrag für den Untermieter 

  • Für die Kündigung durch den Untermieter gilt eine Kündigungsfrist von drei Monaten.
    Der Untermieter muss keinen Kündigungsgrund angeben.

Unmöblierte Zimmer - Kündigungsfristen für den Hauptmieter / Wohnungsgeber

Fehlt auf der Vermieterseite (dem Hauptmieter der Wohnung) das erforderliche berechtigte Interesse (z.B. Eigenbedarf an dem vermieteten Raum) für die Kündigung, dann verlängert sich die normal geltende Kündigungsfrist, je nach Mietdauer, um mindestens weitere 3 Monate:   

Wenn der Hauptmieter (Wohnungsgeber) den Untermietvertrag über unmöblierte Zimmer kündigen will, gelten folgende Kündigungsfristen:

  • Kündigungsfrist von sechs Monaten in den ersten fünf Jahren der Untermietzeit (die normale Kündigungsfrist von 3 Monaten verlängert sich um zusätzlich weitere 3 Monate)
  • Nach einer Untermietzeit von fünf Jahren gilt für die Kündigung durch den Hauptmieter eine Kündigungsfrist von neun Monaten und 
  • nach einer Untermietzeit von acht Jahren eine Kündigungsfrist von zwölf Monaten.
Hinweis


Für beide Seiten gilt immer, auch im Rahmen der Untervermietung: 

  • Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Sie muss spätestens am dritten Werktag eines Monats der anderen Seite zugehen, sonst wird das Untermietverhältnis erst einen vollen Monat später beendet.

Wenn Sie kündigen, achten Sie darauf, dass Sie nachweisen können, wann die Gegenseite Ihre Kündigung erhalten hat.

Hinweis


Der Hauptmieter muss, wenn er selbst in der Wohnung wohnt, für eine Kündigung keinen Kündigungsgrund angeben.

Dirk Beckmann, Rechtsanwalt
10557 Berlin
Zur Autorenseite von Dirk Beckmann


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: