Mieterhöhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzesänderung: Abstimmung hier  

Logo

Ruhestörung - Nachbar stört, macht Lärm, was ist erlaubt?

Rücksicht verlangen - bevor Sie sich aufregen, bedenken Sie bitte, dass eine von Ihnen empfundene Störung ganz unterschiedliche Ursachen haben kann.

In einem Mietshaus wohnen Menschen mit sehr unterschiedlichen Lebensgewohnheiten: Eine Familie mit Kindern macht meist mehr Unruhe als ein Alleinstehender; der eine arbeitet nachts und muss tagsüber schlafen, der andere hat einen leichten Schlaf und braucht nachts wirkliche Ruhe; der eine hält ein Tier, der andere mag Tiere nicht leiden.

Wenn Ihr Nachbar keine Bereitschaft zur Rücksicht zeigt, lassen Sie sich frühzeitig beraten, was zu tun ist, am besten bevor die Situation eskaliert!

Lärm vom Nachbarn - ein neuer Mieter ist eingezogen

Aus der Nachbarwohnung dringt Kinderlärm, der Hund bellt - Ruhestörung?

  • Liegt kein Baumangel vor, dann kann es entweder sein, dass die bei Ihnen ankommenden Störungen noch zum vertragsgemäßen Gebrauch gehören — z.B. ist das Toben von Kindern in der Wohnung in einem gewissen Ausmaß hinzunehmen, und auch gelegentliches Bellen eines Hundes kann noch im Bereich der vertragsgemäßen Nutzung sein.

Nachbar nimmt keine Rücksicht, stört, macht Lärm

  • Es kann andererseits sein, dass Ihr Nachbar objektiv mehr Störungen produziert, als er dürfte. Eine  besondere Rücksichtslosigkeit muss nicht der Grund sein, es kann auch sein, dass dem Nachbarn sein störendes Verhalten gar nicht bewusst ist. 
  • Aber es gibt natürlich Fälle, in denen die Rücksichtslosigkeit auf der Hand liegt, z.B. wenn Ihr Nachbar nachts oder auch in anderen Ruhezeiten Musik sehr laut aufdreht.
  • Lesetipp: Hausfriedensstörung durch Nachbarn 

Ruhestörung - Gespräch mit dem Nachbarn suchen

Versuchen Sie immer, ruhig mit dem Nachbarn ins Gespräch zu kommen.

Wenn es sinnvoll scheint, können Sie versuchen, eine dritte Person hinzuzuziehen, manchmal wird dadurch ein Gespräch ruhiger und ein anderer Nachbar kann ggf. auch Zeuge für den Inhalt des Gesprächs sein.

Bedenken Sie: Falls es doch an einem Baumangel liegt, brauchen Sie Ihren Nachbarn als Bündnispartner, damit der Mangel möglichst beseitigt wird.

Vielleicht sind Sie sogar auf die Mithilfe Ihres Nachbarn angewiesen, weil Sie anders gar nicht feststellen können, was in seiner Wohnung die Störung verursacht.

Wenn Gespräche mit dem Nachbarn wegen des Lärms nicht zustande kommen oder nicht helfen

Dann wenden Sie sich an den Vermieter, fordern diesen mit Fristsetzung auf, dass er die Störungen unterbinden soll.
Wenn es sich um erhebliche Störungen handelt, dann kommt auch eine Mietminderung in Betracht,

Bei mehrfachen Störungen halten Sie möglichst genau fest, an welchen Tagen und zu welchen Zeiten die Störungen auftreten, und wie Sie sie beschreiben, führen Sie ein Lärmprotokoll und sorgen Sie dafür, dass Sie die Störungen auch beweisen können, informieren Sie darüber den Vermieter. 

Sie können die Mustervorlage eines Lärmprotokolls nutzen:
Mustervorlage Lärmprotokoll - Störungen als Mieter nachweisen.

Lärmstufen - wie ist Lärm einzuordnen, wann wird die Gesundheit gefährdet?

Wenn Sie sich dafür interessieren, wie Lärm einzuordnen ist, dann können Sie als registrierter Nutzer eine Lärmstufentabelle herunterladen:
Lärmstufentabelle - Beispiele für Lärm und Geräuschentwicklung

Hier geht es zur kostenlosen, unverbindlichen Registrierung

Musterbrief - Ruhestörung, Lärmbelästigung dem Vermieter mitteilen

Hier finden Sie hierzu einen Musterbrief, wenn es sich um Ruhestörungen handeln sollte.




Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: