Logo

Wohnungsbesichtigung - Terminvereinbarung mit Vermieter

Teilt Ihr Vermieter oder der Verwalter Ihnen einen Termin mit, an dem die Wohnungsbesichtigung statt finden soll, dann können Sie – außer in Fällen von Gefahr –  prüfen, ob der Termin Ihnen passt und ob ein Besichtigungsgrund vorliegt. 

Ein Besichtigungsgrund muss vorhanden sein, "anlasslosen" Besichtigungen müssen Sie nicht zustimmen. Sie sollten auch prüfen, ob die Ankündigung die eigentlich selbstverständlichen, aber auch die sinnvollen Informationen enthält: 

  • Datum und Uhrzeit
  • die ungefähre Dauer
  • die Personen, die an der Besichtigung teilnehmen sollen
  • den Zweck der Besichtigung
  • eine Rückruf-Telefonnummer, für den Fall, dass bei Ihnen
    kurzfristig etwas dazwischen kommt.   

Mieter verweigern dem Vermieter Besichtigungen der Wohnung, des Hauses 

Verweigern Mieter dem Vermieter Besichtigungen, die dem Vermieter zustehen, er einen berechtigten Grund hat, so kann der Vermieter gerichtlich dagegen vorgehen, sein Besichtigungsrecht durchsetzen:

Wohnungsbesichtigung - wie oft,  zu welchen Zeiten und Tagen üblich? 

Auch kann der Vermieter eine Abmahnung als Druckmittel einsetzen und schlimmstenfalls könnte, je nach Schwere eines Falles, dies sogar zur Kündigung des Mietvertrages führen.

Wohnungsbesichtigung - Als Mieter den Termin nicht wahrnehmen, einhalten können

Wenn Sie den verlangten Termin nicht wahrnehmen können, teilen Sie das Ihrem Vermieter schriftlich mit und bieten am besten gleich einen oder mehrere Termine an, die Sie ermöglichen könnten. Wenn Informationen fehlen, fragen Sie – möglichst schriftlich – nach.

  • Am besten ist, wenn eine Terminvereinbarung ausgehandelt und vereinbart werden kann. 
  • Aber achten Sie vorsichtigerweise darauf, dass Sie auch später beweisen können, welcher Termin vereinbart worden ist. Wenn darüber nur mündlich oder telefonisch gesprochen wird, sollten Sie anschließend eine schriftliche Bestätigung an den Vermieter / Verwalter oder seinen Beauftragten faxen oder mailen:  

„Wir haben heute mündlich vereinbart, dass Sie / die von Ihnen beauftragte Firma XY am …. um …. Uhr zur Besichtigung des defekten Küchenfensters kommen.“

Sie können hinzusetzen: „Ich bitte den vereinbarten Termin einzuhalten, weil ich diesen Termin organisieren muss.“

  • Auch Mieter sollten einen vereinbarten Termin einhalten, und wenn unabwendbar etwas dazwischen kommt, die andere Seite schnell benachrichtigen.

Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: