Logo

Untervermietung – Zeitpunkt des berechtigten Interesses maßgeblich?

Wenn Sie schon vor Vertragsbeginn bzw. bei Vertragsabschluss wissen, dass Sie eine Untervermietung beabsichtigen, sollten Sie darauf achten, dass eine Untervermietung bereits von Ihrem Vermieter im Mietvertrag erlaubt wird. 

Untermieterlaubnis - Mieter meldet kurz nach Abschluss Mietvertrag sein berechtigtes Interesse

Sie können auch später eine Erlaubnis vom Vermieter verlangen, dann kommt es aber darauf an, dass Ihr berechtigtes Interesse an der Untervermietung erst nach Vertragsabschluss entstanden ist - der Zeitpunkt ist wichtig. 

Hinweis


Zu einem Problem könnte es kommen, wenn Mieter bereits kurz nach Abschluss des Mietvertrages die Erlaubnis zur Untervermietung beantragen und der Vermieter will deshalb die Genehmigung nicht erteilen.

Ein solch naher zeitlicher Zusammenhang kann bei Ihrem Vermieter den Verdacht aufkommen lassen, dass Sie von vornherein untervermieten wollten, er deshalb die Erlaubnis nicht erteilen will. 

Zeitpunkt des berechtigten Interesses für Untermieterlaubnis kurz nach Abschluss Mietvertrag

  • Trotzdem kann es Gründe geben, die auch kurz nach Abschluss des neuen Mietvertrags für das Vorliegen des berechtigten Interesse des Mieters sprechen, z.B.,
    - wenn kurz nach Abschluss des Vertrags die wirtschaftlichen Verhältnisse des Mieters sich ändern, der Mieter überraschend seine Arbeit verliert, auf die Untermieterlaubnis angewiesen ist: Untervermieten erlaubt, wenn die Miete zu teuer ist?
  • Ein Grund kann auch sein, dass man sich ganz kurzfristig entschlossen hat, mit dem Freund / der Freundin zusammenzuziehen.
Dirk Beckmann, Rechtsanwalt
10557 Berlin
Zur Autorenseite von Dirk Beckmann


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: