Logo

Erlaubnis Untervermietung - berechtigtes Interesse ist Voraussetzung

Damit Ihr Vermieter die Aufnahme eines Untermieters erlauben muss, ist Ihr sogenanntes berechtigtes Interesse an der Untervermietung Voraussetzung. 

Dies ist gesetzlich geregelt. § 553 BGB.

Erlaubnis für Anspruch auf Untervermietung gegenüber dem Vermieter begründen

Auf Ihrer Seite können persönliche und / oder wirtschaftliche Interessen für die Erlaubnis zur Untervermietung vorhanden sein. 

  • Ein Interesse des Mieters ist schon dann anzunehmen, wenn ihm vernünftige einleuchtende Gründe zur Seite stehen, die seinen Wunsch nach Überlassung eines Teiles seiner Wohnung an eine andere Person nachvollziehbar erscheinen lassen. 
  • Zu diesen Interessen gehört auch die Entscheidung des Mieters, sein Privatleben innerhalb der eigenen vier Wände nach seinen Vorstellungen zu gestalten. 
  • Bereits der Wunsch, mit jemand anderem zusammen zu leben, genügt für das Interesse, also z.B. mit dem Lebensgefährten /der Lebensgefährtin oder mit einem Freund oder Freundin zusammenziehen zu wollen - diese persönlichen Motive sind schon für sich alleine ausreichend:  Zusammenwohnen - Erlaubnis für Freund, Freundin vom Vermieter

Wirtschaftliches Interesse des Mieters für die Erlaubnis einer Untervermietung

  • Das wirtschaftliche Interesse besteht in der Regel in einer finanziellen Entlastung bei der Miete. Auch dies ist ein einleuchtender Grund, der schon alleine für das Interesse ausreicht. 
Es ist nicht erforderlich, nachzuweisen, dass Sie auf die finanzielle Beteiligung der anderen Person angewiesen sind. Wenn sich Ihr Einkommen verringert hat, oder die Miete sich erheblich erhöht hat, oder andere wirtschaftliche Verpflichtungen höher geworden sind, kann das dazu führen, dass Ihre wirtschaftliche Belastung gegenüber dem Mietvertragsabschluss höher geworden ist. 
Hinweis


Sie sollten bei dem Antrag auf Erteilung der Untermieterlaubnis (Musterbrief) für registrierte Nutzer (Als Nutzer registrieren)

beide Interessen angeben, also sowohl das persönliche als auch das wirtschaftliche Interesse. Wenn es über eines der Interessen Streit mit Ihrem Vermieter geben sollte, haben Sie dann immer noch das zweite Interesse in der Hinterhand.

Dirk Beckmann, Rechtsanwalt
10557 Berlin
Zur Autorenseite von Dirk Beckmann


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: